Energie & Leistungsfähigkeit

Starten Sie durch - mit Energie und Leistungsfähigkeit

Müde und abgeschlagen? Die Ansprüche an sich selbst und die Mitmenschen steigen. Immer wieder mühen wir uns ab, jeden und alles unter einen Hut zu bringen. Büffeln in der Schule oder in der Universität, höchste Konzentration und Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz. Und dann möchte man in der Freizeit auch noch Familie und Freunden gerecht werden.

Müdigkeit, Erschöpfung oder Abgespanntheit sind deshalb Symptome unserer Zeit.  Achten Sie rechtzeitig auf sich und Ihre Gesundheit! Lernen Sie auch einmal freundlich „Nein“ zu sagen und sich Ihre Auszeiten zu nehmen. Wichtig ist aber auch eine ausreichende Versorgung an Nährstoffen. Gerade der Vitamin B-Komplex spielt eine wichtige Rolle für die Nerven und den Energiestoffwechsel.

Vitamin B12 – gegen Müdigkeit und Erschöpfung

Speziell das Vitamin B12 zählt zu den Vitaminen, die für ein gesundes Nervensystem und die Energiegewinnung benötigt werden. Außerdem trägt Vitamin B12 zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung bei.

Obwohl wir das große Glück haben, dass uns viele Lebensmittel zur Verfügung stehen, sind breite Bevölkerungsschichten mit Vitaminen und Spurenelementen nicht ausreichend versorgt. 
Die Nationale Verzehrsstudie II zeigt auf, dass zum Beispiel rund die Hälfte der Bundesbürger Defizite am Vitamin B12 aufweisen. 

Gründe für eine unzureichende Vitamin B12-Versorgung gibt es viele: 
Tatsächlich sind alle B-Vitamine sehr empfindlich und können durch Kochen und Lagerung leicht zerstört werden. 
Vitamin B12 ist in vielen tierischen Produkten wie Fleisch, Eier und Milch enthalten, während es in pflanzlichen Nahrungsmitteln kaum enthalten ist. Wer sich rein vegetarisch ernährt und auch auf Milchprodukte und Eier verzichtet, nimmt nahezu kein Vitamin B12 über die Nahrung auf. 
Um das Vitamin im Körper aufzunehmen, wird ein spezielles Eiweiß benötigt. Leider nimmt die Produktion des Eiweißes mit fortschreitendem Alter ab, so dass dem Körper in Folge dessen auch weniger Vitamin B12 zur Verfügung steht.

Multitalent Vitamin B12:

  • trägt zum normalen Energiestoffwechsel bei
  • leistet einen Beitrag zur normalen Funktion des Nervensystems
  • trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung bei
  • unterstützt die normale Funktion des Immunsystems
  • trägt zur normalen psychischen Funktion bei
  • leistet einen Beitrag zu einer normalen Bildung der roten Blutkörperchen

Für Gesundheit, Energie und Leistungsfähigkeit spielt also eine ausreichende Vitamin B12-Versorgung eine wichtige Rolle!

L-Arginin - Aminosäuren sind wichtige Eiweißbausteine

Leistungsfähig, fit und vital zu sein, das wünschen wir uns wohl alle. Neben genug Bewegung spielt aber auch die Ernährung eine wichtige Rolle. Nicht nur Vitamine, Mineralstoffe oder Spurenelemente sind wichtig, sondern auch die Aminosäuren.

Der Mensch besteht zu 20 % aus Proteinen (Eiweiß), die an fast allen biologischen Prozessen beteiligt sind und Schlüsselfunktionen übernehmen. Die Aminosäuren gelten als die Grundbausteine dieser Proteine und werden daher auch als „Bausteine des Lebens“ bezeichnet. 

Über unsere Nahrung nehmen wir Proteine zum Beispiel über Fisch, Fleisch, Eier, Käse oder Soja auf. Diese Proteine müssen von unserem Körper in Aminosäuren zerlegt werden und dann nach einem bestimmten Bauplan wieder zu Körperprotein umgewandelt werden. Aus Nahrungsprotein wird also strukturbildendes Körperprotein.

Manche Aminosäuren kann der Körper nicht selbst herstellen, sie gelten als essentiell und müssen über die Nahrung aufgenommen werden.

Die wohl bekanntesten Aminosäuren Arginin und Histidin kann der Körper zwar selbst herstellen, in bestimmten Bedarfs- und Belastungssituationen jedoch nicht in ausreichender Menge. 
Sie werden daher als semi-essentielle Aminosäuren bezeichnet.

8 essentielle Aminosäuren:
(Zufuhr über die Nahrung notwendig)

  • Phenylalanin
  • Tryptophan
  • Valin
  • Isoleucin
  • Leucin
  • Lysin
  • Methionin
  • Threonin

2 semi-essentielle Aminosäuren:
(Zufuhr in Bedarfssituationen sinnvoll)

  • Arginin
  • Histidin

Tipp: Aminosäuren in Nahrungsergänzungsmitteln sollten über eine natürliche Struktur verfügen. Diese ist durch ein „L-“ vor der Aminosäure (zum Beispiel „L-Lysin“) gekennzeichnet.