Muskeln, Knochen, Bewegung

Gesunde Muskeln und Knochen – mit Magnesium, Calcium und Vitamin C

Aktivität und Lebensfreude sind stark mit unserem körperlichen Wohlbefinden verbunden. Kaum etwas macht glücklicher als sich zu bewegen, kaum etwas macht den Kopf mehr frei.

Unser gesamter Körper ist von Natur aus auf Bewegung ausgelegt und er funktioniert auch nur dann richtig, wenn wir ausreichend körperlich aktiv sind. Sich mal richtig anstrengen hilft, die Leistungsfähigkeit zu erhalten.

Tatsächlich ist es aber so, dass das moderne Leben auch viel Bequemlichkeit mit sich bringt. Die bequeme Couch, das Auto oder die Rolltreppe sind tägliche Verlockungen. Versuchen Sie doch in kleinen Schritten, mehr Bewegung in Ihr Leben zu bekommen. Jeder Mensch findet sicher etwas, was ihm besonders gut gefällt. Sei es der Spaziergang, eine Ballsportart, Ausdauersport oder die Gartenarbeit. Ziel könnte es sein, täglich 10.000 Schritte zu machen.
Ein Pedometer (Schrittzähler) ist dabei ein hilfreiches und leicht anzuwendendes Gerät.

Damit Bewegung auch Spaß macht, sollten unsere Muskeln, Gelenke und Knochen auch reibungslos funktionieren. Wichtig ist neben körperlicher Aktivität auch eine ausreichende Versorgung von Knorpel, Knochen oder Muskeln mit Nährstoffen aus unserer Nahrung.
Besonders bedeutend für unseren gesamten Bewegungsapparat sind zum Beispiel die Mineralstoffe Magnesium und Calcium sowie Vitamin C.
Denken Sie immer daran: „Leben ist Bewegung, Bewegung ist Leben!“

Magnesium und Calcium – Mineralstoffe für Muskeln und Knochen

Magnesium und Calcium sind wohl die bekanntesten Mineralstoffe und fast jeder verbindet Calcium mit der Knochen- und Zahngesundheit und Magnesium mit der Muskelfunktion.
Gerade das Magnesium übernimmt aber noch so viel mehr Funktionen. Rund 300 Enzyme benötigen Magnesium, es stabilisiert unser Skelett, ist wichtig für die Reizübertragung von Nerven zu Muskeln, wird für den Energiestoffwechsel benötigt und natürlich für die Muskelkontraktion.

Beide Mineralstoffe sind für uns Menschen lebensnotwendig und müssen in ausreichender Menge mit der Nahrung zugeführt werden. Magnesium ist in vielen Lebensmitteln enthalten, besonders reichhaltig in Vollkornprodukten, Nüssen oder Milchprodukte. Milch und Milchprodukte sind ebenfalls gute Calciumlieferanten.

Durchschnittlich werden 350-400 mg Magnesium täglich benötigt, kann sich jedoch durch bestimmte Lebenssituationen wie Stress, starke körperliche Arbeiten erhöhen.

Erhöhter Magnesiumbedarf möglich:

  • Leistungsport
  • starke körperliche Arbeit
  • Stress
  • Diabetes oder Herz- und Gefäßerkrankungen
  • Diäten oder Untergewicht
  • Häufiger Alkoholgenuss
  • Medikamente wie Antibabypille oder Entwässerungspräperate

Eine suboptimale Magnesiumversorgung kann unser Körper auf verschiedenste Art signalisieren.

Calcium ist wesentlicher Bestandteil des Skeletts und wichtig für den Erhalt unserer Knochen und Zähne. Es trägt zur Blutgerinnung bei und gemeinsam mit Magnesium ist es wichtig für die Muskelfunktion.

Calciumversorgung bei Frauen in Deutschland | Doppelherz

Besonders Schwangere sollten auf eine ausreichende Calciumversorgung achten, da das Baby den Mineralstoff für die neu wachsenden Knochenstrukturen dringend benötigt.
Aber auch Medikamente wie Kortison oder übermäßiges trinken von Kaffee, Alkohol oder Cola-Getränken kann Calcium aus den Knochen abbauen.
Einen erhöhten Calciumbedarf haben auch Kinder während des Wachstums sowie Frauen nach den Wechseljahren.

Vitamin C – Ascorbinsäure für gesunden Knorpel

Vitamin C (Ascorbinsäure) ist den meisten Menschen zur Unterstützung des Immunsystems bekannt, aber es kann noch so viel mehr! Denn Vitamin C spielt auch eine wichtige Rolle für die Kollagenbildung und damit für die Knorpelfunktion.

Eine gesunde Knorpelschicht ist wie eine Art schützendes Polster in Gelenken und der Bandscheibe. Sie überzieht die Gelenkflächen mit einer glatten und elastischen Schicht aus kollagenen Fasern, die bis zu 5 mm stark sein kann. Zusammen mit der Gelenkschmiere wird ein reibungsloses Gleiten der Gelenkflächen ermöglicht.

Um elastisch und widerstandsfähig zu bleiben, benötigt der Knorpel Nährstoffe wie das Vitamin C. Über die Gelenkflüssigkeit (Synovia) gelangen die wertvollen Nährstoffe in den Knorpel. Dies geschieht allerdings nur durch Diffusion, also durch Be- und Entlastung des Gelenks. Bewegung ist also unerlässlich für die Gesundheit der Gelenke.

Da die Ascorbinsäure eine wichtige Rolle für die Knorpelfunktion spielt, sollten Sie regelmäßig zu Zitrusfrüchten oder Kohlgemüse wie Rosenkohl, Brokkoli oder Grünkohl greifen.
Allerdings ist Vitamin C wasserlöslich und hitzeempfindlich. Deshalb sollten Sie Gemüse schonend garen.