Menu
Kontakt Wunschzettel Suchen

GRIPPAL COMPLEX

DoppelherzPharma 200 mg/30 mg Filmtabletten Arzneimittel
Auf meinen Wunschzettel
GRIPPAL COMPLEX
  • Arzneimittel mit Ibuprofen und Pseudoephedrinhydrochlorid
  • Für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren
  • Bei Schnupfen mit erkältungsbedingten Schmerzen und/oder Fieber
  • Apothekenpflichtig
  • Arzneimittel
Erhältlich online und vor Ort in Ihrer Apotheke.
Erhältlich online und vor Ort in Ihrer Apotheke.
Auf meinen Wunschzettel

Bei Schnupfen mit erkältungsbedingten Schmerzen und/oder Fieber

Ein grippaler Infekt kommt meistens dann, wenn wir ihn überhaupt nicht brauchen können. Von guten Gründen lassen sich lästige Erkältungsviren aber leider nicht abhalten. Im Gegenteil: Gerade in stressigen Zeiten, wenn unser Körper besonders gut funktionieren soll, ist die Wahrscheinlichkeit krank zu werden noch höher. Gut, dass es im Erkältungsfall Maßnahmen gibt, mit denen man gegen typische Symptome vorgehen und so den Verlauf abschwächen kann.

Gegen Erkaeltungsbeschwerden GRIPPAL COMPLEX I Doppelherz
Das Arzneimittel GRIPPAL COMPLEX von Doppelherz system enthält je Filmtablette eine Kombination von 200 mg Ibuprofen und 30 mg Pseudoephedrin-
hydrochlorid.
Es wird angewendet zur symptomatischen Behandlung der Schleimhautschwellung von Nase und Nebenhöhlen bei Schnupfen mit erkältungsbedingten Schmerzen und/oder Fieber bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 15 Jahren.

Ibuprofen hat eine schmerzlindernde und fiebersenkende Wirkung.
Pseudoephedrinhydrochlorid (PSE) wirkt abschwellend auf die Nasen- und Nebenhöhlenschleimhäute.

Das apothekenpflichtige Arzneimittel GRIPPAL COMPLEX von Doppelherz system befreit wirksam von folgenden, gemeinsam auftretenden Erkältungssymptomen:
 
  • Verstopfte Nase und Nebenhöhlen
  • Kopfschmerzen
  • Fieber und erkältungsbedingte Schmerzen
     
Genau betrachtet macht uns eigentlich gar nicht die Erkältung zu schaffen, sondern ihre Symptome: Der Kopf ist dicht, die Nase ist zu, und wir fühlen uns schlapp und kraftlos. Genau hier setzt das Arzneimittel GRIPPAL COMPLEX von Doppelherz system an!
 
Durch die besondere Kombination seiner zwei Wirkstoffe Ibuprofen und Pseudoephedrinhydrochlorid kann es gezielt die häufigsten gemeinsam auftretenden Symptome eines grippalen Infekts lindern. Und das spüren Sie: Die Erkältungssymptome klingen ab, Sie fühlen sich bestimmt schnell wieder besser!

 

Unterschied Grippe und grippaler Infekt

Es kann schnell passieren, dass man den - eher harmlosen - grippalen Infekt (Erkältung) mit der gefährlichen Grippe (Influenza) verwechselt. Das liegt nicht nur an der Ähnlichkeit des Namens, auch die Symptome ähneln sich.
Nur dass die Symptome im Fall der Influenza nicht langsam beginnen, sondern schlagartig auftreten - meist verbunden mit Fieber und starkem Krankheitsgefühl. In der Regel fallen die Symptome insgesamt heftiger aus und halten länger an. Beim Verdacht auf eine echte Grippe sollte man den Arzt aufsuchen.

Da die Influenzaviren längst nicht so zahlreich sind wie Erkältungsviren besteht die Möglichkeit, sich gegen die Grippe vorsorglich impfen zu lassen. Dies wird für bestimmte Risikogruppen wie kranke und ältere Menschen sowie kleinere Kinder empfohlen.
Bei den vielen möglichen Erkältungsauslösern, die sich dazu noch ständig wandeln, ist eine vorbeugende Behandlung (Impfung) leider nicht möglich.

Ibuprofen in Doppelherz system GRIPPAL COMPLEX
Was sind eigentlich Ibuprofen und Pseudoephedrin (PSE)?

Ibuprofen gibt es bereits seit den 1960ern und zählt mit zu den wohl bekanntesten Wirkstoffen in Deutschland.
Ibuprofen gehört zur Gruppe von Arzneimitteln, die nicht-steroidale Antirheumatika (NSAR) genannt werden. NSAR mildern Beschwerden, indem sie Schmerzen lindern und Fieber senken.


Das Wirkprinzip: Sie hemmen die Bildung von entzündungsvermittelnden Gewebshormonen (Prostaglandine), die für die Entstehung von Schmerzen und Fieber eine wichtige Rolle spielen.

Der Wirkstoff Pseudoephedrin (PSE) kann aus Pflanzen gewonnen werden und zählt zur Gruppe der Vasokonstriktoren (gefäßverengende Arzneimittel). Häufig wird das Salz Pseudoephedrinhydrochlorid in Erkältungsmitteln verwendet. In Deutschland ist PSE nur mit anderen Wirkstoffen zusammen erhältlich.

PSE hat eine gefäßverengende Wirkung. Es sorgt für ein Abschwellen der Nasen- und Nebenhöhlenschleimhäute - und befreit dadurch die verstopfte Nase. Nasensekret kann besser abfließen und das Atmen wird erleichtert. 

________________________________________________________


GRIPPAL COMPLEX DoppelherzPharma 200 mg/30 mg Filmtabletten. Für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren. Wirkstoffe: Ibuprofen, Pseudoephedrinhydrochlorid. Anwendungsgebiet: Zur symptomatischen Behandlung der Schleimhautschwellung von Nase und Nebenhöhlen bei Schnupfen mit erkältungsbedingten Schmerzen und/oder Fieber bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 15 Jahren. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was ist eine Erkältung (grippaler Infekt) eigentlich - Symptome
Auslöser einer Erkältung - auch grippaler Infekt genannt - sind in der Regel Erkältungsviren. Von ihnen gibt es mehr als 200, die aus verschiedenen Familien stammen können (z. B. Rhino-, Adeno- oder Enteroviren). Um das Ganze für unsere Abwehr noch schwerer zu machen, ist eine Vielzahl der Erkältungsviren auch noch in der Lage zu mutieren. So werden sie vom Immunsystem nicht erkannt und müssen immer wieder neu bekämpft werden.
 
Gerade in der kalten Jahreszeit sind unsere Schleimhäute durch den Wechsel von warmer Heizungsluft zu niedrigen Außentemperaturen besonders gefordert und Erkältungsviren haben leichteres Spiel in den Körper zu gelangen. Aus diesem Grund treten die meisten viralen Infekte auch in Herbst und Winter auf.
 
Erkältungsviren werden durch die sogenannte Tröpfcheninfektion übertragen. Das bedeutet, wenn eine infizierte Person niest oder hustet, dann können Erreger eingeatmet werden.
 
Handkontakt ist ebenfalls ein häufiger Ansteckungsweg. Möglich ist auch eine Übertragung durch infizierte Flächen oder Gegenstände. Die Viren können nämlich einige Stunden auf Türklinken, Tastaturen oder Lichtschaltern überleben. Kommt man nach der Berührung über die Hand mit Nasen-, Mund- oder Augenschleimhäuten in Kontakt, dann haben die winzigen Erreger ihr Ziel erreicht.

Die Erkältungserreger verbreiten sich im sogenannten oberen Respirationstrakt, also dem Nasen-Rachen-Halsraum.
Der grippale Infekt läuft meist mit den folgenden Symptomen ab:
 
  • Es geht mit einem Gefühl des Fröstelns los, dann folgt ein Kratzen im Hals und das Schlucken fällt schwerer.
  • Der Infekt wandert Richtung Nase und wird zur akuten Rhinitis (Schnupfen): Die Nasenatmung ist eingeschränkt und das Taschentuch wird zum ständigen Begleiter.
  • Der Kopf und die Glieder beginnen zu schmerzen.
  • Später kann auch noch Husten dazu kommen.

In der Regel dauert eine Erkältung bis zu 10 Tage, einzelne Symptome können jedoch länger anhalten.
Anwendung & Zusammensetzung
Arzneimittel Pflichttext:

GRIPPAL COMPLEX DoppelherzPharma 200 mg/30 mg Filmtabletten. Für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren. Wirkstoffe: Ibuprofen, Pseudoephedrinhydrochlorid. Anwendungsgebiet: Zur symptomatischen Behandlung der Schleimhautschwellung von Nase und Nebenhöhlen bei Schnupfen mit erkältungsbedingten Schmerzen und/oder Fieber bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 15 Jahren. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Zusammensetzung:

Wirkstoffe:
Ibuprofen, Pseudoephedrinhydrochlorid

Zusammensetzung:
1 Filmtablette enthält 200 mg Ibuprofen und 30 mg Pseudoephedrinhydrochlorid

Sonstige Bestandteile:
Tablettenkern: Mikrokristalline Cellulose, Calciumhydrogenphosphat, Croscarmellose-Natrium, Maisstärke, Hochdisperses Siliciumdioxid, Magnesiumstearat (Ph. Eur.)
Filmüberzug: Hypromellose, Macrogol 400, Talkum, Titandioxid (E 171), Eisen(III)-hydroxid-oxid x H20 (E 172)

Anwendung:

Dosierung:
Die empfohlene Dosierung gilt für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren:
1 Filmtablette, bei Bedarf alle 6 Stunden. Nehmen Sie bei stärker ausgeprägten Symptomen 2 Filmtabletten, im Bedarfsfall alle 6 Stunden, ein.

Die Tageshöchstdosis von insgesamt 6 Filmtabletten (entsprechend 1200 mg Ibuprofen und 180 mg Pseudoephedrinhydrochlorid) darf keinesfalls überschritten werden.

Art der Anwendung:
Die Filmtabletten sind zum Einnehmen.
Nehmen Sie die Filmtabletten unzerkaut mit einem großen Glas Wasser ein, vorzugsweise zu den Mahlzeiten.
 

Doppelherz Gesundheitsnews

Jetzt mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos anmelden!