Menu
Kontakt Wunschzettel Suchen
Junge Frau lächelt

Bei der Befruchtung (Konzeption) dringt die Samenzelle in die befruchtungsfähige Eizelle ein und verschmilzt mit ihr. Nun beginnt die Zellteilung und neues Leben entsteht. Ab diesem Zeitpunkt verdoppeln sich die Zellen innerhalb der Eizelle bei jeder Zellteilung.
Was sind die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Befruchtung? Und was passiert danach? Hier erhalten Sie alle Informationen.

Wenn Sie planen schwanger zu werden, ist es hilfreich zu wissen, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, damit es überhaupt zur Befruchtung und damit zu einer Schwangerschaft kommt. Bei diesem komplexen biologischen Vorgang müssen verschiedene Faktoren zusammentreffen.

Während des Zyklus der Frau reift jeden Monat eine Eizelle heran.

Befruchtung nur mit befruchtungsfähiger Eizelle möglich

Die erste Voraussetzung für eine erfolgreiche Befruchtung ist eine reife, befruchtungsfähige Eizelle. Während des Zyklus der Frau reift jeden Monat eine Eizelle heran und wandert vom Eierstock in den Eileiter. Dort verbleibt sie bis zu 24 Stunden und kann innerhalb dieses Zeitfensters von einer Samenzelle befruchtet werden. Ohne eine befruchtungsfähige Eizelle ist eine Schwangerschaft nicht möglich.

Spermien befruchten Eizelle

Der Weg der Spermien

Beim Geschlechtsverkehr gelangen die Spermien in die Scheide der Frau und bewegen sich in Richtung Gebärmutter und Eileiter.

Innerhalb der Gebärmutter und der Gebärmutterschleimhaut können die Spermien beweglich bleiben und möglichst lange überleben.

Den Weg zur Eizelle im Eileiter überstehen jedoch nicht alle Samenzellen. Diejenigen, die es bis zu Eizelle geschafft haben, versuchen durch ihre Hülle zu dringen. Schafft es ein Spermium in das Innere der Eizelle, findet die Befruchtung statt. Beide Zellen besitzen alle Erbinformationen, die zur Entstehung von neuem Leben notwendig sind.

Nach der Befruchtung: Der Weg zur Gebärmutter

Hat eine Befruchtung stattgefunden, verändert sich die chemische Zusammensetzung der Eizelle, sodass keine weiteren Spermien eindringen können. Erst einige Tage später beginnt die Eizelle mit der Wanderung Richtung Gebärmutter (Uterus). Dort angekommen, lösen sich einige Zellen der Hülle ab und bilden die Plazenta, die später den Fötus mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. Wenn sich die Eizelle in die Gebärmutter eingenistet hat, werden bestimmte Hormone produziert. Können diese Hormone im Blut der Frau nachgewiesen werden, ist dies ein eindeutiges Zeichen für eine Schwangerschaft.

Überzeugen Sie sich selbst! 5 Kapseln +
5 Tabletten

Während der Schwangerschaft steigt der Bedarf an vielen Nährstoffen. Testen Sie jetzt kostenlos die Rundumversorgung für Schwangere + Stillende.

stage-marginal-packshot
Probe anfordern 5 Kapseln +
5 Tabletten
Doppelherz Newsletter

Jetzt mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos anmelden!