Menu
Kontakt Wunschzettel Suchen
Hände halten Füße eines Babys

Ein Kaiserschnitt, auch Schnittentbindung genannt, ist ein größerer operativer Eingriff, der die Mutter körperlich sehr belastet. Wie jede Operation bedeutet auch ein Kaiserschnitt einen Eingriff in den Organismus, der mit Risiken verbunden sein kann.
Die meisten Mütter besuchen nach der Geburt einen Kurs für Rückbildungsgymnastik. Wie viel Sport Sie nach einem Kaiserschnitt machen dürfen, erfahren Sie hier.

Frauen, die nach einem Kaiserschnitt Sport machen wollen, sollten einige Dinge beachten. Wichtig ist, dass Sie sich nicht gleich zu viel zumuten und Ihr gewohntes Sportprogramm sofort wieder aufnehmen. Ein Kaiserschnitt ist eine größere Operation, von der sich Ihr Körper erst erholen muss. Tauschen Sie sich mit anderen Müttern aus, die ebenfalls eine Schnittentbindung hatten. Hier helfen Erfahrungen und Tipps.

Rückbildungsgymnastik nach einem Kaiserschnitt

Zu sportlichen Aktivitäten nach einem Kaiserschnitt zählt auch die Rückbildungsgymnastik. Sie sorgt dafür, dass der Beckenboden und die Beckenmuskulatur wieder gestärkt werden. Vor allem der Beckenboden war während der Schwangerschaft einer starken Belastung ausgesetzt.

Frauen, die einen Kaiserschnitt hatten, sollten bei der Rückbildungsgymnastik besonders behutsam vorgehen. Im Normalfall beginnen die Kurse für die Rückbildung zwischen der sechsten und achten Woche nach der Geburt. Nach einer Schnittentbindung wird empfohlen, zwischen der achten und zwölften Woche mit den Kursen zu beginnen.

Frau beim Sport

Hören Sie auf Ihren Körper

Durch die Narbe können einige Bewegungen und Übungen anfangs schmerzhaft für Sie sein. Übungen, die Sie von Ihrer Hebamme oder im Krankenhaus mit auf den Weg bekommen haben, sollten Sie genau nach Anweisung durchführen. Sie dienen der Körperrückbildung.

Ganz wichtig für Sport nach einem Kaiserschnitt: Hören Sie auf Ihren Körper. Wenn Sie Schmerzen haben oder sich bei einer Übung nicht wohl fühlen, dann unterbrechen Sie die Übungen lieber. Überfordern Sie sich nicht. Der Sinn der Rückbildungsgymnastik besteht darin, die Muskulatur allmählich wieder aufzubauen, und nicht den Bauch abzutrainieren. Geben Sie sich Zeit.

Welche Sportarten kann ich nach einem Kaiserschnitt machen?

Grundsätzlich sollten Frauen, die einen Kaiserschnitt hatten und möglichst schnell wieder Sport machen wollen, ihren Arzt oder ihre Hebamme befragen. Sie können Ihnen wertvolle Tipps geben.
Neben der normalen Rückbildungsgymnastik können Frauen nach einem Kaiserschnitt mit leichtem Ausdauertraining beginnen. Schwimmen eignet sich hier besonders.

Auf Sportarten, die mit Hüpfen, Springen, Heben oder anderen ruckartigen Bewegungen einhergehen, sollte man nach einem Kaiserschnitt erst einmal verzichten. Legen Sie eine Pause von etwa vier Monaten ein, damit sich Ihr Körper von dem Eingriff erholen kann.

Überzeugen Sie sich selbst! 5 Kapseln +
5 Tabletten

Während der Schwangerschaft steigt der Bedarf an vielen Nährstoffen. Testen Sie jetzt kostenlos die Rundumversorgung für Schwangere + Stillende.

stage-marginal-packshot
Probe anfordern 5 Kapseln +
5 Tabletten
Doppelherz Newsletter

Jetzt mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos anmelden!