Menu
Kontakt Wunschzettel Suchen
Gleichzeitige Einnahme von Magnesium + Calcium

Gleichzeitige Einnahme von Magnesium + Calcium

Tatsächlich ging man früher davon aus, dass sich die Mineralstoffe Magnesium und Calcium bei gleichzeitiger Einnahme ungünstig beeinflussen und sich gegenseitig bei der Aufnahme in den Körper behindern. Dass dieser Glaube jedoch nicht richtig ist, haben neue Studien längst bewiesen.

Doppelherz_Magnesium_Nuesse

Die Mineralstoffe können vom gesunden Menschen sehr wohl zusammen aufgenommen werden und von unserem Körper auch verwertet werden – entscheidend sind die physiologischen Dosierungen.
Tatsächlich haben Forschungen gezeigt, dass sich Magnesium und Calcium sogar ausgezeichnet in ihren positiven Wirkungen unterstützen. Schon in der Muttermilch kommen sie zusammen vor.

Magnesium spielt unter anderem eine Rolle für die Aufnahme und Verteilung von Calcium in die Körperzellen und sorgt mit dafür, dass es an richtiger Stelle in der richtigen Konzentration ist.
Eine ausreichende Versorgung des Körpers mit Magnesium und Calcium ist für viele Vorgänge des Körpers unerlässlich.
Beide Mineralstoffe tragen zu einer normalen Muskelfunktion bei. Während Calcium beispielsweise für die Muskelanspannung benötigt wird, erfüllt Magnesium Aufgaben bei der Muskelentspannung – dabei kommt es auch auf das richtige Verhältnis der beiden Mineralstoffe zueinander an.  

Günstig für die Aufnahme in den Körper ist ein Magnesium/Calcium-Verhältnis von etwa 1:2, wie es in den Tabletten von Doppelherz system mit 210 mg Magnesium und 420 mg Calcium angeboten wird. 

Welche Lebensmittel sind reich an Calcium?

Erwachsenen wird empfohlen täglich 1000 mg Calcium aufzunehmen. Milch und Milchprodukte wie Käse oder Joghurt gelten als Calciumlieferant Nummer 1. Schon ein Glas Milch (200 ml) liefert rund 240 mg Calcium. Die Fettstufe von Milchprodukte hat übrigens kaum einen Einfluss auf die Höhe des Calciumgehaltes.

Jedoch je härter ein Käse ist, desto höher ist in der Regel der Calciumgehalt. So enthalten beispielsweise 30 g Camembert rund 170 mg Calcium, 30 g Parmesan hingegen ungefähr 330 mg Calcium. Auch einige Mineralwassersorten können zur täglichen Versorgung beitragen, ab 150 ml Calcium je Liter kann sich ein Mineralwasser als calciumreich bezeichnen.

Was viele nicht wissen:
Pflanzliche Lebensmittel können ebenso gute Calciumquellen darstellen. Besonders grünes Blattgemüse wie Grünkohl (100 g enthalten rund 200 mg Calcium) oder Brokkoli können zur Calciumversorgung beitragen. Nüsse wie Mandeln sind nicht nur sehr energiereich, sie enthalten auf 100 g auch 250 mg Calcium.

Doppelherz Gesundheitsnews

Jetzt mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos anmelden!