Menu
Kontakt Wunschzettel Suchen
Abnehmen ohne Sport

Abnehmen ohne Sport

Regelmäßiger Sport ist für viele Menschen nicht selbstverständlich. Mancher schafft es zeitlich einfach nicht, andere sind körperlich eingeschränkt und viele können sich einfach nicht aufraffen, sich sportlich zu betätigen. Vielen Abnehmwilligen stellt sich daher die Frage, ob sie es ohne Sport überhaupt schaffen können, ihr Gewicht zu reduzieren.
Grundsätzlich ist es möglich auch ohne Sport abzunehmen, allerdings wird dies in der Regel länger dauern. Mit ein paar Tipps können Sie es aber trotzdem schaffen!

Frau beim Kochen

Richtig essen

Wer Abnehmen möchte ohne Sport zu treiben, sollte ganz besonders auf seine Ernährung achten. Sie sollte einerseits unseren Körper mit allen benötigten Nährstoffen versorgen, andererseits aber nicht zu fett- und kalorienreich sein.

Genussvoll können Sie zu Obst, Gemüse und Vollkornprodukte greifen. Sie sind reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen. Sie sollten jedoch nicht von fetten und kalorienreichen Dressings oder Brotaufstrichen gekrönt werden.
Vergessen Sie nicht, genügend Eiweiß zu sich zu nehmen. Nehmen wir ab, greift der Körper zunächst auf Muskelmasse zurück. Eiweiß kann dem Muskelabbau vorbeugen und hält außerdem lange satt. Geeignete Eiweißquellen sind mageres Fleisch, fettarme Milch-produkte, aber auch Hülsenfrüchte.

Auch bei der Ernährung gilt: Kleine Schritte sichern eher den Erfolg. Nehmen Sie statt des Schnitzels ein kleines Stück Hühnerbrust, tauschen das Buttertoast gegen Vollkorntoast. Knabbern Sie abends eine Handvoll Nüsse oder rohen Kohlrabi, statt der üblichen Chips.
Machen Sie sich statt des Stück Kuchens zum Kaffe doch einen leckeren Fruchtshake oder einen Obstteller. Ein guter Sattmacher ist frisches, gedünstetes Gemüse, es hat wenig Kalorien und darf in größeren Mengen gegessen werden. Zu wenig essen macht keinen Sinn. Wir halten dies meist nicht lange durch, die Nährstoffversorgung kann unzureichend sein und die Gefahr des Jojo-Effekts ist groß.

Viel trinken

Wasser ist nicht nur zum Abnehmen wichtig, sondern es wird für alle Stoffwechsel- und Ausscheidungsvorgänge im Körper benötigt. Wir sollten täglich mindestens 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit trinken – am besten stilles Wasser, Tee oder Fruchtschorlen.

Beim Abnehmen verliert unser Körper zuerst Flüssigkeit, deshalb ist es nun besonders wichtig, noch mehr zu trinken. Zu wenig Wasser im Körper macht schlapp und unkonzentriert.

Häufig werden diese Durstgefühle mit Hunger verwechselt – und wir essen aus falschem Grund. Flüssigkeit vor dem Essen füllt den Magen und das Sättigungsgefühl tritt eher ein. Auch zwischendurch ist ein Glas Wasser als Hungerbremse geeignet.
Trinken Sie vor dem Frühstück, dem Mittag- und dem Abendessen einen halben Liter Wasser auf leeren Magen, damit kurbeln Sie ihren Energieumsatz ordentlich an. Ungefähr 100 Kalorien können so pro Tag zusätzlich verbrannt werden.

Paar beim Radfahren bei Sonne

Bewegung im Alltag

Mit Sport und gestählten Muskeln lässt es sich schneller und leichter abnehmen, da der Grund- und Leistungsumsatz natürlich höher ist. Mehr Bewegung lässt sich allerdings auch in kleinen Schritten im Alltag gut einbauen. Gartenarbeit, der Einkauf mit dem Fahrrad oder Treppen steigen bringen schon etwas. Unterschätzen Sie auch die Hausarbeit nicht. Fenster putzen, aufräumen, Staub saugen oder mit den Kindern toben. Machen Sie beim bügeln doch schwungvolle Musik an, das bringt auch Sie in Schwung und macht gute Laune!

Lassen Sie den Hausmeister zu Hause: Schnee selber schippen oder kleine Dinge reparieren bringt Spaß und verbraucht Kalorien. Hat Ihr Nachbar einen Hund? Prima, dann fragen Sie doch einfach, ob Sie täglich eine Runde Gassi mit ihm gehen dürfen. Nicht nur Ihr Körper wird es Ihnen danken, sondern auch der Nachbar. Versuchen Sie täglich an kleinen Schrauben zu drehen, um mehr Bewegung in Ihren Alltag zu bekommen.

Doppelherz Gesundheitsnews

Jetzt mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos anmelden!