Menu
Kontakt Wunschzettel Suchen
Vegane Lebensmittel

Vegane Lebensmittel

Wer der Meinung ist, dass vegane Ernährung eintönig und fad ist, der hat noch kein veganes Gericht zubereitet. Mit frischen Ideen ist eine ganz neue Küche entstanden, die der Fleisch- und Mischkost in nichts nachsteht.

Lebensmittel ohne tierische Bestandteile zu finden ist mittlerweile keine große Herausforderung mehr. In Bio-Läden, Reformhäusern, aber auch in ganz normalen Supermärkten und Drogerien bekommen Sie Produkte, die rein pflanzlichen Ursprungs sind und auch im Herstellungsprozess ohne tierische Inhaltsstoffe auskommen.

Vegane Alternativen zu tierischen Produkten

In der veganen Küche hat sich den letzten Jahren viel verändert und es wurden einige neue Produkte entwickelt, sodass man abwechslungsreiche Gerichte zubereiten kann. Wir stellen Ihnen hier einige Produkte vor:

  • Pflanzensahne: Besteht aus Soja, Reis oder Getreide. Verleiht Gerichten die richtige Sämigkeit – ganz wie das Original.
  • Sojagranulat: Durch die spezielle Verarbeitung bekommt es eine fleischähnliche Faserstruktur. Perfekt für Geschnetzeltes oder Gulasch.
  • Tofu: Hergestellt aus Soja und besonders reich an Eiweiß. Ganz nach Geschmack zu würzen oder zu marinieren und ideal zum Backen. Tofu gibt es in natur, geräuchert oder auch mit Kräutern.
  • Tempeh: Ein Soja-Pilz-Produkt mit leicht nussigem Geschmack. Wird meist in Scheiben geschnitten und gebraten.
  • Hefeflocken: Bestehen aus getrockneter Hefe und enthalten viele B-Vitamine. Lecker in Suppen oder als Alternative zu Streukäse.
  • Seitan: Besteht aus reinem Weizeneiweiß und wirkt sehr fleischähnlich. Wunderbar zum Braten und Grillen.

Alle diese Produkte lassen sich sehr gut in veganen und vegetarischen Gerichten verarbeiten. Hier gilt: Probieren geht über studieren. Welche Geschmacksrichtung einem zusagt, muss jeder selbst ausprobieren!

Und was ist mit Käse?

Viele Käsesorten enthalten tierisches Lab, ein Gemisch aus den Enzymen Chymosin und Pepsin, das aus den Labmägen junger Kälber gewonnen wird. Dieses Gemisch kommt bei der Käseproduktion für das Andicken zum Einsatz und verhindert, dass die Milch sauer wird. Pflanzliche Alternativen verändern oft den Käsegeschmack, daher wird immer öfter mikrobielles Lab verwendet. Somit ist der Käse dann für Vegetarier geeignet.

Für vegane Käse-Liebhaber gibt es mittlerweile immer mehr Käse-Alternativen:

  • Hefeschmelz: Dient als Käseersatz für Pizza oder Aufläufe und ist reich an B-Vitaminen und Folsäure.
  • Streukäse: Die vegane Variante zum Überbacken besteht aus Kokosöl und Kartoffelstärke.
  • Schnittkäse: Veganer Schnittkäse besteht ebenfalls hauptsächlich aus Kokosöl und Kartoffelstärke und sollte aufgrund der wenigen Nährstoffe und des hohen Fett- und Kohlenhydratgehalts nicht zu viel verzehrt werden.
  • Frischkäse: Die vegane Ausführung wird auf der Basis von Soja oder Nüssen produziert. 
  • Mozzarella: Die Basis hierfür bildet gekeimter Vollkornreis oder Flohsamenschalen. Er schmilzt ebenso wie tierischer Mozzarella und kann kalt oder warm genossen werden.
  • Parmesan: Die vegane Variante kann man fertig kaufen oder mit Hefeflocken, Cashewkernen, Salz und Knoblauchpulver selbst herstellen.
  • Camembert: Die indonesische Alternative Tempeh besteht aus fermentierten Sojabohnen und wurden mit einem Edelschimmelpilz behandelt, ähnlich wie bei der Camembert-Herstellung. Ein hoher Gehalt an Eiweiß und Ballaststoffen macht Tempeh äußerst wertvoll und kann sowohl mariniert als auch frittiert verzehrt werden.
  • Feta und Grillkäse: Neben fertigen veganen Produkten kann man diese Käsesorten auf der Basis von Sojamilch selbst herstellen.
  • Fondue-Käse: Veganer Fondue-Käse entsteht auf der Basis von Tofu oder Nüssen und kann vielseitig in der veganen Küche eingesetzt werden: Dip zum Brot, Gemüse oder Pilzen, Überbacken von Pizza und Aufläufen.
  • Schmelzkäse: Hierfür bilden Hefe und Nussmus aus Mandeln oder Cashewkernen die Basis.

Auch in anderen Lebensmittelbereichen gibt es inzwischen diverse pflanzliche Produktalternativen wie vegane Schokolade, Fruchtgummi, Lakritz und viele mehr.

Vegan backen und kochen

Beim Backen und Kochen sind Milch und Eier gängige Lebensmittel, die in den meisten Rezepten verwendet werden. Inzwischen haben sich viele pflanzliche Alternativen für Milchprodukte und Eier auf dem Markt etabliert.

Ob veganes Eis, Grießbrei oder Butter – Ersatzprodukte für Lebensmittel mit Milch gibt es viele. Schauen Sie sich im Supermarktregal einfach um!

Da Eier binden, kommt nahezu kein Koch- oder Backrezept ohne sie aus. Als Bindemittelersatz eignen sich Alternativen wie Tomatenmark, Sojamehl, Apfelmus oder Johannisbrotkernmehl. In vielen Rezepten wie beispielsweise bei veganem Rührei, kann man für die Konsistenz Seidentofu verwenden. Natürlich können Sie auch fertige Ei-Ersatzprodukte beim Kochen und Backen benutzen.

Auch Samen können als pflanzliches Bindemittel tierische Zutaten ersetzen, z.B. erfreuen sich Chia-Samen einer großen Beliebtheit. Wenn man die Samen mit Wasser, Soja-, Reis- oder Mandelmilch aufgießt, dann quellen sie auf und bilden ein sättigendes Gel, das in Backrezepten gerne statt Eiern verwendet wird. Man sollte aber vorsichtig bei der Verwendung von Chia-Samen sein, denn sie enthalten durch ihren hohen Fettanteil auch viele Kalorien und sollten nur in bestimmten Mengen verzehrt werden.

Vegane Getränke

Vegane Getränke zu erkennen ist nicht leicht, am besten, man greift als Verbraucher auf Säfte zurück, die bereits mit einem veganen Siegel versehen sind. Bei der Herstellung von Saft und Spirituosen werden oft tierische Stoffe verwendet, die aber nicht unter den Zutaten genannt werden müssen. Daher ist man auf der sicheren Seite, wenn man Produkte mit dem Vegan-Siegel erwirbt.

Auch bei der Herstellung von Wein kann es sein, dass Materialien tierischen Ursprungs genutzt werden, z.B. Gelatine zum Binden gröberer Weinpartikel. Aber längst nicht alle Weinbauern nutzen im Weinanbau und der Verarbeitung tierische Zusätze, sodass sich hier ebenso Weine finden lassen, die mit einem veganen Siegel ausgezeichnet wurden.

Wenn Sie gerne essen gehen, kennen Sie in Ihren Lieblingsrestaurants sicher die veganen und vegetarischen Gerichte. Im Urlaub oder bei einem Städtetrip lohnt sich ein Blick ins Internet, um vegane und vegetarische Restaurants und Cafés zu entdecken. Wer im heimischen Supermarkt keine große Auswahl an veganen Produkten findet, kann viele Lebensmittel online beziehen.

Der Vegetarierbund Deutschland bietet weitere umfangreiche Informationen zu veganen Lebensmitteln.

Doppelherz Gesundheitsnews

Jetzt mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos anmelden!