Menu
Kontakt Wunschzettel Suchen
Vitamin A für die Augen

Vitamin A für die Augen

Der bekannteste Nährstoff, der mit der Sehfunktion und der Augengesundheit in Verbindung gebracht wird, ist das Vitamin A. Die Tatsache, das Vitamin A eine Schlüsselfunktion im Sehvorgang einnimmt, hat zu der populären Bezeichnung „Augenvitamin“ geführt. Auch der Fachname „Retinol“ für Vitamin A ist von dem Wort „Retina“, der Netzhaut im Auge abgeleitet.

Vitamin A trägt zum Erhalt der normalen Sehkraft bei Tag und Nacht bei. Nur über den Tränenfilm kann die Hornhaut mit Retinol versorgt werden. Zusätzlich unterstützt Vitamin A den Erhalt der Schleimhäute - hierzu zählt auch die Bindehaut des Auges.

Besondere Beanspruchungen der Augen wie Bildschirm arbeiten, nächtelanges Fernsehen und häufige Nachtfahrten können den Vitamin A-Bedarf erhöhen. Wer häufig sonnenbadet, kann ebenfalls einen erhöhten Bedarf an Vitamin A haben. Das Sonnenlicht baut im Auge selbst das Vitamin A ab.

Daher sollten wir Vitamin A regelmäßig mit der Nahrung aufnehmen. Es kommt selbst nur in tierischen Quellen vor, Innereien wie Leber sind besonders reich daran.

Einige Carotinoide sind eine Vorstufe des Vitamin-A und werden auch "Provitamin A" genannt. Der bekannteste und wichtigste Vertreter der Carotinoide ist das Betacarotin, welches vom Körper in reines Vitamin A umgewandelt werden kann. Carotin hat seinen Namen von der Karotte, deren gelbe Farbe es ausmacht. Bekanntlich werden Karotten deshalb als Lebensmittel für gutes Sehen angepriesen.

Doppelherz Gesundheitsnews

Jetzt mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos anmelden!