Menu
Kontakt Wunschzettel Suchen
Produktvergleich Orthomol veg one mit Doppelherz system Vegan

Produktvergleich Orthomol veg one mit Doppelherz system Vegan

Doppelherz system VEGAN schließt im Bedarfsfall die Versorgungslücke bei einer rein pflanzlichen und vegetarischen Ernährung. Im Vergleich zu Orthomol veg one enthält Doppelherz system VEGAN die wertvollen Inhaltsstoffe Vitamin B1, Calcium, Jod und EPA. Zusammen mit den weiteren hochwertigen Inhaltsstoffen ergibt dies eine optimale Ergänzung zu einer veganen oder vegetarischen Ernährungsweise bei einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis.

Hier finden Sie einen Vergleich der Zusammensetzung von Doppelherz system Vegan mit Orthomol veg one:

Inhaltsstoffe Doppelherz system Vegan Orthomol veg one
Vitamin B1 1,4 mg -
Vitamin B2 1,4 mg 1,4 mg
Vitamin B6 1,4 mg 1,4 mg
Vitamin B12 10 µg 6 µg
Vitamin D 10 µg 15 µg
Eisen 10 mg 10 mg
Selen 27,5 µg 55 µg
Jod 100 µg -
Zink 10 mg 10 mg
Calcium 150 mg -
Algenöl 370 mg 300 mg
DHA 120 mg 105 mg
EPA 60 mg -

Bei veganer oder vegetarischer Ernährung erhält der Körper generell viele wertvolle Nährstoffe, die man mit einer ausgewogenen Kost und einer großen Menge an pflanzlichen Nahrungsmitteln zu sich nehmen sollte. Ein umfangreiches Wissen über das Thema Ernährung und die Verwendung von frischen, hochwertigen Lebensmitteln bilden eine angemessene Grundlage, um den Körper mit Mikronährstoffen versorgen zu können. Tatsächlich enthalten aber nicht alle pflanzlichen Lebensmittel eine ausreichend hohe Menge an den Nährstoffen, die der Körper für allgemeine Körperfunktionen benötigt. Hinzu kommt, dass tierische Nährstoffe für unseren Körper häufig besser zu verwerten sind als pflanzliche.

Besonderer Nährstoffbedarf bei pflanzlicher Ernährung

Bei einer rein veganen Ernährung ist der Bedarf des Körpers an Omega-3-Fettsäuren, B-Vitaminen, Calcium, Vitamin D und Jod besonders hoch, da der Körper diese Nährstoffe nicht aus tierischen Produkten aufnehmen kann. Bei der vegetarischen Ernährung liegt die Versorgungslage ähnlich, allerdings kann Calcium natürlich über Milch und Milchprodukte vom Körper aufgenommen werden.

Omega-3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren sind in ihrer wirksamsten Form in Kaltwasserfischen wie Lachs oder Hering enthalten. Als Vegetarier oder Veganer war die Versorgung mit den wertvollen ungesättigten Fettsäuren DHA (Docosahexaensäure) und vor allem EPA (Eicosapentaensäure) bisher eher schwierig, da sich in den meisten pflanzlichen Quellen kein DHA und vor allem kein EPA befinden. Außerordentlich reich an den Omega-3-Fettsäuren DHA und EPA ist das hochwertige Algenöl aus der nicht-tierischen Mikroalge Schizochytrium sp. und damit ein echter Ersatz aus dem Meer.

Vitamin B12 und B1

B-Vitamine sind in tierischen Erzeugnissen wie Fisch und Milchprodukten enthalten. Das Vitamin B1 leistet einen Beitrag zum normalen Energiestoffwechsel im Körper und einer normalen Herzfunktion. Durch pflanzliche Quellen wie Spinat und Brokkoli kann das Vitamin vom Körper in kleinen Mengen aufgenommen werden. Allerdings müsste man hier große Mengen der Gemüsesorten verzehren, damit man eine angemessene Versorgung mit Vitamin B1 erreicht. Nur Vitamin B12 ist kaum in pflanzlichen Lebensmitteln enthalten, außer etwa in vergorenen Lebensmitteln wie Sauerkraut und Bier. Daher sind laut der Deutschen Vegan Studie bis zu 95% der Veganer von einer Unterversorgung mit Vitamin B12 betroffen. Dabei unterstützt das Vitamin den normalen Energiestoffwechsel und kann zur Verringerung von Müdigkeit und Erschöpfung beitragen. Es spielt außerdem für die Funktion des Nervensystems eine Rolle.

Vitamin D

Damit unser Körper Vitamin D produzieren kann, müssen die Hautzellen durch Sonnenlicht angeregt werden. In Deutschland ist die Sonneneinstrahlung nur in den Sommermonaten von April bis September ausreichend, um überhaupt die Vitamin D-Produktion anzuregen. Im Winter ist es ratsam, auf Vitamin D-reiche Kost zu achten. Allerdings ist dieser Rat nicht leicht umzusetzen, denn das Vitamin kommt in relativ wenigen Lebensmitteln überhaupt vor.

Calcium

Zu den bekannten Quellen für Calcium zählen Milch und Milchprodukte, aus denen Vegetarier sich mit dem Mineralstoff versorgen können. Bei Veganern sollte viel grünes Blattgemüse wie Grünkohl und Fenchel auf dem Speiseplan stehen, aber auch bestimmte Mineralwassersorten und Kräuter, um den Calciumbedarf zu decken. Ähnlich wie bei den anderen genannten Nährstoffen ist es bei Calcium ebenfalls schwierig, die großen Mengen an grünem Blattgemüse zu verzehren, um auf den gleichen Calciumgehalt von Milchprodukten zu kommen. Der Mineralstoff Calcium wird für viele Körperfunktionen benötigt, beispielsweise bei der Blutgerinnung, der Muskel- und Nerventätigkeit und natürlich bei der bekanntesten Aufgabe, dem Aufbau und Erhalt von Knochen und Zähnen.

Jod

Das Spurenelement Jod kann vom Körper selbst nicht hergestellt werden, daher muss die Aufnahme über die Nahrung erfolgen. Reich an Jod sind Seefische, Milchprodukte und Eier. In pflanzlichen Lebensmitteln ist fast kein Jod enthalten, sodass der Körper nur durch spezielle Algen und jodiertes Speisesalz sehr geringe Mengen von dem Spurenelement erhalten kann. Algen sollten mit Bedacht verzehrt werden, denn sie sind möglicherweise mit Schadstoffen belastet und können zu hohe Jodmengen enthalten. In unserem Körper wird Jod für die normale Schilddrüsenfunktion und die Produktion von Schilddrüsenhormonen benötigt.

Doppelherz Vegan Special Newsletter

Jetzt mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos anmelden!