Menu
Kontakt Wunschzettel Suchen
Augen

Schlicht gesagt, ist das menschliche Auge (lat. Oculus) ein Sinnesorgan zur Wahrnehmung von äußeren Lichtreizen, mit denen wir Bilder erkennen können. Sehen bedeutet, dass die im Auge eintreffenden Lichtstrahlen, lichtempfindliche Rezeptoren und dadurch Nerven anregen, um Signale ans Gehirn zu senden.

Tatsächlich sind unsere Augen der kostbarste Sinn, denn der Sehsinn liefert etwa 80 % aller Umweltinformationen. Das Gehirn benötigt mehr als ein Drittel seiner gesamten Kapazität, um die visuellen Eindrücke, also die Informationen, die das Auge liefert, zu verarbeiten. Wir können etwa 150 Farbtöne aus dem Spektrum des sichtbaren Lichtes unterscheiden und zu einer halben Million Farbempfindungen kombinieren.

Allerdings beginnt ab ca. 40 Jahren ein gewisser Alterungsprozess, der die Sehkraft nachlassen lässt. Dieser natürliche Alterungsprozess lässt sich nicht vermeiden. Trotzdem ist es möglich, für den langen Erhalt unserer Sehkraft unterstützend etwas zu tun.

Augen - Vorsorgeuntersuchung und gesunde Ernährung

Die Sinneswahrnehmung „Sehen“ ist für uns Menschen zur Orientierung enorm wichtig, und trotzdem strapazieren wir unsere Augen unbedacht, nehmen „Sehen“ als völlig normal hin. Dabei sind beispielsweise ausreichende Ruhephasen oder genügend frische Luft für unsere Augen ebenso wichtig, wie für andere Körperorgane, die wir in dieser Hinsicht pfleglicher behandeln.


Natürlicherweise lässt unsere Sehkraft meist im Laufe der Jahre nach und viele Menschen bemerken dann eine gewisse Alterssichtigkeit. Feine Arbeiten fallen dann schwer oder Kleingedrucktes kann kaum gelesen werden, aber mit einer entsprechenden Brille kann hier schnell geholfen werden.

Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen beim Augenarzt:
Wichtig für unsere Augengesundheit ist eine regelmäßige augenärztliche Kontrolle. Ab dem 40. Lebensjahr sollte, auch ohne Beschwerden, einmal jährlich der Augenarzt für eine Vorsorgeuntersuchung aufgesucht werden. So können gerade altersbedingte Augenerkrankungen, wie zum Beispiel die Makuladegeneration oder das Glaukom rechtzeitig entdeckt und meist gut behandelt werden.

Augen-bewusste Ernährung:
Unser gesamter Körper ist auf eine gute Versorgung mit Mikronährstoffen angewiesen, so auch die Augen. Für die Augengesundheit spielt eine „Augen-bewusste“ Ernährung eine wichtige Rolle. 

Bestimmte Nährstoffe wie zum Beispiel Vitamin A, Zink und bestimmte Omega-3-Fettsäuren können zum Erhalt der normalen Sehkraft beitragen. Und wussten Sie, dass die sekundären Pflanzenstoffe Lutein und Zeaxanthin konzentriert in der Makula („Gelber Fleck“) vorkommen?

Das Thema Augengesundheit ist allerdings so faszinierend, komplex und wichtig, wie das Organ „Auge“ selbst, so dass wir ihm eine gesonderte Webseite gewidmet haben. 

Hier finden Sie viele wertvolle Tipps zur Gesunderhaltung unserer Augen, zu spezifischen Nährstoffen und ihren positiven Auswirkungen, zu Erste Hilfe-Maßnahmen bei Verletzungen, zur Funktion und Zusammensetzung des Tränenfilms und zu sinnvollen Nahrungsergänzungsprodukten - eben alles rund ums Auge.

Augen Special

Doppelherz Gesundheitsnews

Jetzt mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos anmelden!