DoppelherzPharma ALLERGO-AZELIND 0,5 mg/ml Augentropfen, Lösung

Arzneimittel

  • Zur Behandlung und Vorbeugung von durch Heuschnupfen bedingten Beschwerden am Auge (saisonale allergische Konjunktivitis) bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern ab 4 Jahren
  • Starke, lokale antiallergische Wirkung
  • Schnelle Linderung von Beschwerden wie Brennen, Jucken, Rötungen oder tränende Augen: innerhalb 15-30 Minuten
  • Lange Wirkdauer: nur 2x täglich anzuwenden
  • Apothekenpflichtig
Klimaneutral
Klimaneutral

Unbeschwert durch die Heuschnupfen-Zeit

Wenn die Natur nach dem langen dunklen Winter wieder erwacht und alles zu sprießen beginnt, dann ist das für die meisten Menschen ein Grund zur Freude. Es sei denn, sie sind Allergiker und leiden Jahr für Jahr unter dem Pollenflug.

Einfache Anwendung der Tropfen

Damit Sie die Augentropfen richtig anwenden können, sollten Sie sich die ersten Male vor einen Spiegel setzen, damit Sie besser sehen können, was Sie tun.
1. Waschen Sie sich die Hände.
2. Wischen Sie mit einem sauberen Papiertaschentuch leicht die Augen ab, um Feuchtigkeit zu entfernen.
3. Schrauben Sie die Flasche auf und prüfen Sie, dass der Tropfer sauber ist.
4. Ziehen Sie das untere Augenlid vorsichtig nach unten.
5. Tropfen Sie sorgfältig in die Mitte des unteren Augenlids. Achten Sie dabei darauf, dass der Tropfer das Auge nicht berührt.
6. Lassen Sie das untere Augenlid wieder los und pressen Sie vom inneren Augenwinkel aus leicht gegen die Nase. Drücken Sie weiter mit dem Finger gegen die Nase und blinzeln Sie dabei mehrmals langsam, um den Tropfen über den Augapfel zu verteilen.
7. Entfernen Sie anschließend überschüssige Augentropfen mit einem sauberen Papiertaschentuch.
8. Wiederholen Sie den Vorgang für das andere Auge.

Doch was passiert eigentlich bei Allergie?

Im Grunde handelt es sich bei einer Allergie um ein Missverständnis unseres Abwehrsystems: Es reagiert unangemessen heftig auf eher harmlose Substanzen wie z.B. Blütenpollen, die dem Körper keinen Schaden zufügen würden. Das Immunsystem reagiert auf die in Pollen enthaltenen Proteine (sogenannte Allergene) und meldet diese fälschlicherweise als Bedrohung.

Die Fehleinschätzung des Immunsystems führt jedoch dazu, dass auf das Allergen maßgeschneiderte Antikörper produziert werden, die sich an die Oberfläche von Immunzellen (Mastzellen) heften (Sensibilisierungsphase).

Wenn die Allergene erneut in den Körper eindringen, erkennt sie das Immunsystem durch die spezifischen Antikörper und Botenstoffe wie Histamin werden ausgeschüttet. Gelangen sie aus den Mastzellen in das umliegende Gewebe, verursachen sie dort kleine Entzündungen, zudem erweitern sich die Blutgefäße. So kommt es schon nach kurzer Zeit zu den typischen Symptomen wie brennende, tränende und gerötete Augen, Juckreiz in den Augen und der Nase, Schwellungen, Niesattacken oder eine laufende Nase.

 

Zusammensetzung

Zusammensetzung:
Der Wirkstoff ist: Azelastinhydrochlorid.
1 ml Lösung enthält 0,5 mg Azelastinhydrochlorid. Jeder Tropfen enthält 0,015 mg Azelastinhydrochlorid. 

Die sonstigen Bestandteile sind: 
Benzalkoniumchlorid, Natriumedetat (Ph. Eur.), Hypromellose 2910, Sorbitol-Lösung 70 % (kristallisierend) (Ph. Eur.), Natriumhydroxid zur pH-Einstellung und Wasser für Injektionszwecke.

Anwendung

Dosierung und Art der Anwendung bei durch Heuschnupfen bedingten Augenbeschwerden (saisonale allergische Konjunktivitis)
Bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern ab 4 Jahren: 

  • Die übliche Dosis ist morgens und abends ein Tropfen in jedes Auge.

Falls Sie einen Kontakt mit Blüten-Pollen erwarten, können Sie die übliche Dosis vorbeugend anwenden, bevor Sie das Haus verlassen.

Dosierung und Art der Anwendung bei durch eine Allergie bedingten Augenbeschwerden (nicht-saisonale [perenniale] allergische Konjunktivitis)
Bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern ab 12 Jahren:

  • Die übliche Dosis ist morgens und abends ein Tropfen in jedes Auge.

Sollten Sie starke Beschwerden haben, können Sie die Dosis auch auf bis zu viermal täglich einen Tropfen in jedes Auge erhöhen.
Eine Linderung der Symptome der allergischen Bindehautentzündung sollte nach 15 – 30 Minuten eintreten.

Nach Möglichkeit sollten Sie ALLERGO-AZELIND regelmäßig anwenden, bis Ihre Beschwerden abgeklungen sind. Falls Sie die Anwendung von ALLERGO-AZELIND unterbrechen, können Ihre Beschwerden erneut auftreten.

Bitte denken Sie daran:

  • Wenden Sie ALLERGO-AZELIND nicht länger als 6 Wochen lang an.
  • ALLERGO-AZELIND darf nur in die Augen eingetropft werden.


Für weitere Informationen sehen Sie bitte die Packungsbeilage.

Arzneimittel Pflichttext

ALLERGO-AZELIND 0,5 mg/ml Augentropfen, Lösung. 
Wirkstoff: Azelastinhydrochlorid. Anwendungsgebiet: Zur Behandlung und Vorbeugung von durch Heuschnupfen bedingten Beschwerden am Auge (saisonale allerg. Konjunktivitis) bei Erw., Jugendl. und Kindr. ab 4 Jahren. Zur Behandlung von durch Allergien auf Substanzen wie z. B. Hausstaubmilben und Tierhaare bedingten Beschwerden am Auge (perenniale allerg. Konjunktivitis) bei Erw. und Jugendl. ab 12 J. Warnhinweise: Enthält Benzalkoniumchlorid. 
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand 04/2021 
 

Bewertungen
Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben. Geben Sie hier die erste Bewertung ab.
PZN: 17273707