Menü
Kontakt Wunschzettel Suchen

Doppelherz Magnesium 500 + Calcium + Kalium

Hochdosiert Nahrungsergänzungsmittel
Auf meinen Wunschzettel
Glutenfrei Glutenfrei
Klimaneutral Klimaneutral
Lactosefrei Lactosefrei
Doppelherz Magnesium 500 + Calcium + Kalium
  • Hochdosiertes Magnesium als Beitrag für die normale Muskelfunktion 
  • Calcium als Beitrag für den Erhalt normaler Knochen
  • Kalium für die normale Funktion des Nervensystems und der Muskeln, sowie zur Aufrechterhaltung eines normales Blutdrucks
  • Kombiniert mit 800 I.E. Vitamin D und 1,4 mg Vitamin B6
  • Nahrungsergänzungsmittel
Erhältlich online und in Ihrer Apotheke oder Drogerieabteilung.
Glutenfrei Glutenfrei
Klimaneutral Klimaneutral
Lactosefrei Lactosefrei
Erhältlich online und in Ihrer Apotheke oder Drogerieabteilung.
Auf meinen Wunschzettel

Hochdosiertes Magnesium plus Calcium + Kalium

Wandern in den Bergen I DoppelherzEine optimale Versorgung mit Mineralstoffen und Vitaminen ist eine wichtige Voraussetzung für Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Dies schließt auch die Muskeln, die Knochen, das Nervensystem und das Immunsystem mit ein.
Doppelherz Magnesium 500 + Calcium + Kalium liefert hochdosiertes Magnesium in Kombination mit den beiden Mineralstoffen Calcium und Kalium sowie den Vitaminen D3 und B6.

Magnesium, Calcium und Kalium sind lebensnotwendige Mineralstoffe, die in zahlreichen Stoffwechselvorgängen im Körper zusammenarbeiten. Dies betrifft beispielsweise die Muskeln. Die Tabletten von Doppelherz unterstützen bei einem erhöhten Bedarf die Versorgung mit Magnesium.

Neuere Forschungen haben gezeigt, dass Vitamin D ein wahres Multitalent für die Gesundheit ist. Trotzdem wird es von vielen Menschen in zu geringen Mengen mit der Nahrung aufgenommen. Die Tabletten von Doppelherz enthalten 20 μg Vitamin D3 (800 I.E. = Internationale Einheiten).

  • Magnesium leistet einen Beitrag zum normalen Energiestoffwechsel sowie zur normalen Funktion des Nervensystems und der Muskeln. Außerdem trägt es zum Elektrolytgleichgewicht bei.
  • Calcium ist ein lebenswichtiger Mineralstoff und wird für den Erhalt normaler Knochen und Zähne benötigt. Außerdem trägt es zur normalen Muskelfunktion und zur normalen Blutgerinnung bei.
  • Kalium spielt ebenso wie Magnesium für die normale Funktion des Nervensystems und der Muskeln eine Rolle und trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutdrucks bei.
  • Vitamin B6 trägt zur normalen Bildung der roten Blutkörperchen bei, zusätzlich spielt es eine Rolle im normalen Eiweißstoffwechsel.
  • Vitamin D unterstützt die Calciumaufnahme, die normale Muskelfunktion, den normalen Knochenerhalt sowie die normale Funktion des Immunsystems.

Für die Muskelfunktion - mit Magnesium läufts besser!

Überraschenderweise speichert unser Körper das Magnesiums zum Großteil in den Knochen. Aber auch in Muskulatur und Weichteilgewebe wird der Mineralstoff gespeichert. Im Gegensatz zu vielen anderen Stoffen kann der Mensch Magnesium nicht selbst bilden, er muss es in ausreichender Form regelmäßig zu sich nehmen. Magnesium ist in recht vielen Lebensmitteln enthalten, z. B. in Sonnenblumenkernen, Brokkoli, Hülsenfrüchte oder tatsächlich auch in Schokolade.

Magnesium (Mg) spielt in vielen Prozessen die in unserem Körper ablaufen, eine ungeheuer wichtige Rolle und muss daher in ausreichender Menge aufgenommen werden. Magnesium leistet einen Beitrag für die normale Funktion von Muskeln und Nervensystem und unterstützt den normalen Knochenerhalt. Außerdem trägt der Mineralstoff zu einem normalen Energiestoffwechsel und zum Elektrolytgleichgewicht bei. 

Bei starker körperlicher Belastung oder beim Sport ist es beispielsweise doppelt wichtig. Durch Schwitzen wird das wichtige Mineral ausgeschieden, wird jedoch unbedingt für eine gesunde Muskelfunktion benötigt.

Um Muskelarbeit verrichten zu können, braucht unser Körper Energie. Ein wichtiger Energielieferant ist die Glucose. Um diese Energie für den Organismus nutzbar zu machen, kommt eine Vielzahl von Enzymen zum Einsatz. Für die optimale Funktion dieser Enzyme sorgt auch das Magnesium.

Sind Sie ausreichend mit Magnesium versorgt?

Leider gibt es viele Umstände, die unserem Körper Magnesium entziehen: Dazu gehören einige Medikamente wie beispielsweise Entwässerungsmittel oder Antidiabetika. Zu den weniger bekannten „Magnesiumräubern“ gehört der Stress. Menschen unter hoher familiärer oder beruflicher Belastung profitieren besonders von einem ausgeglichenen Magnesiumhaushalt. Deshalb wird Magnesium auch oft als „Anti-Stress-Mineral“ bezeichnet. Auch Alkohol gehört in die Liste der Magnesiumräuber.

Im Alter lässt Vieles nach, leider auch die Fähigkeit des Darms, Nährstoffe so effektiv aufzunehmen, wie in jungen Jahren. Daraus kann sich eine schleichende unzureichende Magnesiumzufuhr entwickeln, die nicht selten die Leistungsfähigkeit des Körpers beeinträchtigt. Deshalb ist es für Senioren wichtig, die Ernährung an diese Veränderung anzupassen. Gleiches gilt ebenso für den Mineralstoff Calcium.


Das optimale Gespann – Magnesium und Vitamin B6
Um die Aufnahme und gute Verfügbarkeit des Magnesiums zu erleichtern, ist die Kombination mit Vitamin B6 (Pyridoxin) günstig. Dieses Vitamin unterstützt nicht nur die Gesundheit und normale Funktion des Nervensystems, sondern Vitamin B6 trägt auch zu einem normalen Eiweiß- und Glykogenstoffwechsel bei und unterstützt einen normalen Energiestoffwechsel.

Calcium - Knochen sind unsere Stütze ein Leben lang

Grundvoraussetzung für einen gesunden Knochenstoffwechsel ist neben der Bewegung eine ausreichende Versorgung mit Mineralstoffen und Vitaminen wie Calcium oder Vitamin D. Wenn von starken Knochen die Rede ist, fällt den meisten Menschen meist zuerst der Mineralstoff Calcium ein. Zu Recht, denn Calcium trägt zum normalen Knochenerhalt bei.

Calcium (Ca) ist mengenmäßig am stärksten im menschlichen Körper vertreten. Die wohl bekannteste Aufgabe des lebenswichtigen Mineralstoffs ist der Aufbau und Erhalt der Knochen und Zähne. Etwa 99 % - ungefähr 1,2 kg - des gesamten Körpercalciums befinden sich in den Knochen und Zähnen.
Die höchste Knochendichte ist bei Menschen etwa bis zum 30. Lebensjahr erreicht. Danach nimmt der gesunde Mensch etwa 1 % der Knochenmineralstoffmasse jährlich ab! 

Durch Schweiss verliert man Mineralstoffe I DoppelherzDie Knochen sind lebendiges Gewebe, das ständigen Auf- und Abbauprozessen unterliegt. Steht in den Blutbahnen nicht genügend freies Calcium zur Verfügung, greift der Körper auf die Calciumspeicher in den Knochen zurück.
Da unser Körper den Mineralstoff nicht selbst herstellen kann, ist es unerlässlich ihn ausreichend über die Nahrung zu sich zu nehmen. Jeden Tag verliert der Mensch etwa 300 mg Calcium über Schweiß, Urin und Stuhl.


Unterschiedlicher Tagesbedarf an Calcium
Wie viel Calcium wir täglich zu uns nehmen sollten, hängt unter anderem vom Alter, dem Geschlecht und den Hormonen ab. Besonders Jugendliche haben einen hohen Calciumbedarf, da die Knochenmasse noch kontinuierlich zunimmt. 
Aber auch in Schwangerschaft und Stillzeit ist der Bedarf erhöht, da das Ungeborene den Mineralstoff zum Aufbau der Knochenstrukturen benötigt. 

Frauen sollten besonders in und nach den Wechseljahren auf eine ausreichende Calciumzufuhr achten, da dann bestimmte Hormone wie Östrogen in der Konzentration abnehmen. Dieses steuert aber die Aufnahme von Calcium in die Knochenstruktur.

Knochen brauchen Sonne - und Vitamin D

Vitamin D (Calciferol) unterstützt den normalen Knochenerhalt und gehört zu der Gruppe der fettlöslichen Vitamine. Für den Menschen spielt die Variante Vitamin D3 (Cholecalciferol) die wichtigste Rolle. 

Der Vitamin D-Bedarf kann sowohl über die Ernährung, als auch die körpereigene Synthese mittels Sonnenstrahlen auf die Haut gedeckt werden. Die Versorgung über unsere Lebensmittel reicht allerdings häufig nicht aus, denn nur in bestimmten ist das Vitamin in ausreichender Menge vorzufinden. Gute Vitamin D-Quellen sind fette Seefische wie Lachs, Hering oder aber Lebertran. 

Grundvoraussetzung für die Vitamin D3-Synthese ist Sonneneinstrahlung direkt auf die Haut mit einem ausreichenden UV-B-Anteil. Die körpereigene Produktion ist jedoch stark abhängig von Faktoren wie Wohnort, Jahreszeit, Alter und Hauttyp.
Durch unsere geografische Lage ist in Deutschland eine ausreichende Vitamin D-Versorgung leider oftmals nicht gegeben. Denn die UV-B-Strahlen treffen morgens und abends sowie in den Wintermonaten nicht im richtigen Winkel (mindestens 45°) auf unsere Haut.

Darum sind in Deutschland viele Menschen nicht ausreichend mit Cholecalciferol versorgt. Die "Nationale Verzehrstudie" 2008 hat gezeigt, dass 82 % der Männer und sogar 91 % der Frauen über keine ausreichenden Vitamin D-Speicher verfügen.
 

Anwendung & Zusammensetzung
pro Tagesportion (= 1 Tablette)
Inhaltsstoffe Menge
Magnesium 500 mg
Calcium 250 mg
Kalium 300 mg
Vitamin D 20 µg
Vitamin B6 1,4 mg
Verzehrempfehlung:

Bei erhöhtem Magnesiumbedarf täglich 1 Tablette zu einer Mahlzeit mit ausreichend Flüssigkeit unzerkaut einnehmen. 
Die Tabletten können bei Bedarf auch in zwei Hälften zerteilt werden.

Hinweis:

Mengen über 250 mg Magnesium können bei empfindlichen Personen abführend wirken.
Für Kinder und Jugendliche, Schwangere und Stillende sowie Personen mit eingeschränkter Nierenfunktion nicht geeignet. 
Personen mit Nieren- oder Herzerkrankungen sollten vor der Einnahme von Kalium Rücksprache mit ihrem Arzt halten.
Trocken und nicht über 25°C lagern.

Zusammensetzung:

Magnesiumoxid, Calciumcarbonat, Kaliumchlorid, Füllstoff mikrokristalline Cellulose, Füllstoff Polyvinylpyrrolidon, Überzugsmittel Hydroxypropylmethylcellulose, Trennmitel Speisefettsäuren, Trennmittel Magnesiumsalze der Speisefettsäuren, Trennmittel Talkum, Farbstoff Titandioxid, Überzugsmittel Hydroxypropylcellulose, Pyridoxinhydrochlorid (Vitamin B6), Cholecalciferol (Vitamin D)

Doppelherz Gesundheitsnews

Jetzt mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos anmelden!