Menu
Kontakt Wunschzettel Suchen

Doppelherz Abwehr aktiv DIRECT

Zink + Selen + Histidin + Vitamin C
Glutenfrei Glutenfrei
Lactosefrei Lactosefrei
Vegan Vegan
Doppelherz Abwehr aktiv DIRECT
  • Mit Zink, Selen und Vitamin C zur Unterstützung der normalen Funktion des Immunsystems
  • Zusätzlich mit der Aminosäure Histidin
  • Micro-Pellets mit leckerem Orangen-Geschmack - ideal auch für unterwegs
PZN: 06733258
GTIN: 4009932002546
Erhältlich online und in Ihrer Apotheke oder Drogerieabteilung.
Auf meinen Wunschzettel

Wohlschmeckend + besonders leicht einzunehmen

Mit Orangen-Geschmack
Nicht nur in der nasskalten Jahreszeit gilt es, die Abwehrkräfte zu unterstützen! Eine ausgewogene Ernährung und insbesondere die Versorgung mit speziellen Vitaminen und Spurenelementen spielt hier eine bedeutende Rolle.

Doppelherz Abwehr aktiv DIRECT enthält 10 mg Zink, 50 µg Selen und 100 mg Vitamin C sowie den Eiweißbaustein Histidin. Die Spurenelemente Zink und Selen sowie Vitamin C tragen zur normalen Funktion des Immunsystems und außerdem zum Schutz der Zellen vor oxidativen Stress bei. Zudem ist Zink auch an der Zellteilung beteiligt.
Selen unterstützt zusätzlich die normale Schilddrüsenfunktion.
Die lebenswichtigen Spurenelemente Zink und Selen kann der Körper nicht selbst bilden. Wir müssen sie regelmäßig und ausreichend über die Nahrung aufnehmen.

Die Micro-Pellets von Doppelherz enthalten neben 10 mg Zink und 50 µg Selen in Kombination mit 100 mg Vitamin C noch den Eiweißbaustein Histidin – und schmecken außerdem ausgezeichnet!

Was schwächt die Abwehrkräfte?

Ein starkes und gesundes Immunsystem ist Grundvoraussetzung für unsere Gesundheit. Es wirkt wie ein natürlicher Schutzwall, um unseren Körper vor Viren und Bakterien zu bewahren.
Leider gibt es vielfältige Faktoren, die unsere Abwehrkräfte beanspruchen können. Tatsächlich sind die körpereigenen Abwehrkräfte mit fast allen körperlichen, geistigen und äußerlichen Vorgängen eng verknüpft, so dass eine permanente Belastung das Immunsystem belasten kann. Natürlich spielt auch die Ernährung eine wichtige Rolle, um den Körper ausreichend mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen.    

Folgende Faktoren können unsere Abwehrkräfte beanspruchen:

  • Unausgewogene, nährstoffarme Ernährung
  • Stress
  • Alkohol, Rauchen, Drogen
  • Unterkühlung
  • Schlafmangel
  • Steigendes Alter
  • Medikamente (z.B. Antibiotika)
  • Krankheiten (z. B. Diabetes)
  • mangelnde Bewegung
  • körperliche Überbelastung
  • zu wenig Sonnenlicht
  • Umweltschadstoffe
     

Abwehrkräfte stärken durch Ernährung

Eine gesunde Ernährungsweise beeinflusst unseren gesamten Körper, auch für ein intaktes Immunsystem ist sie eine wichtige Voraussetzung. Tatsächlich können wir mit bestimmten Spurenelementen und Vitaminen unsere Abwehrkräfte gezielt unterstützen, wenn sie dem Körper in ausreichender Menge zur Verfügung stehen. 

Vitamin C stärkt die Abwehrkräfte
Gerade in frischem Obst sind für das Immunsystem essentielle Vitamine wie Vitamin C (Ascorbinsäure) oder Vitamin A enthalten. Vitamin C kann zwar eine Erkältung nicht verhindern, jedoch kann es – wenn ausreichend vorhanden – unter belastenden Faktoren wie starker Kälte oder starken körperlichen Anstrengungen zu einer normalen Funktion des Immunsystems beitragen. Neben seiner Funktion für die Abwehrkräfte leistet die Ascorbinsäure auch noch einen Beitrag zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress.

Besonders Zitrusfrüchte gelten als klassische Vitamin C-Hauptlieferanten, aber auch Kohlgemüse wie Grünkohl oder Brokkoli enthalten oft hohe Mengen.
Aber Achtung:  Da Vitamin C sowohl wasserlöslich als auch hitzeempfindlich ist, sollte Gemüse nicht zu lange gekocht werden.

Zink unterstützt das Immunsystem
Neben dem Vitamin C spielt auch Zink eine Rolle für die normale Funktion unseres Immunsystems. Zink gehört zur Gruppe der Mineralstoffe, da es aber vom Körper nur in kleinen Mengen – also in Spuren – benötigt wird, wird es als Spurenelement bezeichnet.  

Zink ist an vielen Stoffwechselvorgängen im Körper beteiligt und steuert die Funktion von mehr als 200 Enzymen im Körper und trägt dazu bei, die Körperzellen vor oxidativem Stress zu schützen. Auch die Abwehrfunktion des Körpers ist von einer ausreichenden Zinkaufnahme durch Lebensmittel abhängig.

Um den Tagesbedarf von 10 mg Zink zu decken, sind Fleisch, Milch, Getreideprodukte oder Sonnenblumenkerne gute Quellen. Als das zinkreichste Lebensmittel gilt übrigens die Auster. Tatsächlich können bei der Lebensmittelverarbeitung aber erhebliche Nährstoffverluste entstehen. Beispielsweise ist Zink im Getreide hauptsächlich in den Randschichten enthalten, diese werden jedoch zu einem Großteil beim Vermahlen zu Mehl entfernt.
Zudem kann die Zinkaufnahme durch verschiedene Inhaltsstoffe anderer Lebensmittel behindert werden. Zu ihnen zählen z. B. Phytate, die in hohen Mengen in Milch oder Karotten enthalten sind. Ebenso können tanninreiche Lebensmittel wie Kaffee und Tee die Bioverfügbarkeit von Zink senken.

Selen schützt die Zellen vor oxidativen Schäden
Auch Selen hat einen positiven Einfluss auf unser Immunsystem, da es die Zellen vor oxidativen Schäden schützen kann. Besonders reich an Selen sind Fisch, Fleisch – besonders Niere und Leber – und Hühnereier. Aber auch Paranüsse, Linsen oder Spargel sind gute Selenlieferanten.
Tatsächlich ist es schwer den Selengehalt von pflanzlichen Lebensmitteln genau zu bestimmen, da er vom Zustand der Böden abhängig ist. Je nach Anbaugebiet kann der Selengehalt stark variieren. Gerade in Nord- und Mitteleuropa gelten die Böden als selenarm. Auch ein hoher Verarbeitungsgrad von Lebensmitteln kann dazu beitragen, dass die Selenaufnahme nicht optimal ist und der empfohlene Tagesbedarf damit nur schwer erreicht wird.

Wie stärke ich meine Abwehrkräfte?

Tatsächlich können wir etwas tun, um unsere Abwehrkräfte zu stärken. Grundsätzlich gibt es vier große Punkte, an denen wir ansetzen können: Ernährung, Schlaf, Bewegung und Entspannung.

Ernährung:
Eine ausgewogene und gesunde Ernährungsweise ist die Grundlage für starke Abwehrkräfte. Denn nur wenn der Körper mit bestimmten Nährstoffen ausreichend versorgt ist, kann sich das Immunsystem erfolgreich gegen Krankheitserreger zur Wehr setzen. Versuchen Sie täglich mindestens zwei Portionen Obst und drei Portionen Gemüse täglich zu essen.

Schlaf:
Jeder weiß, wie wichtig guter Schlaf ist. Auch das Immunsystem arbeitet im Schlaf auf Hochtouren: Immunaktive Stoffe werden ausgeschüttet und die Zahl der natürlichen Abwehrzellen steigt. Die optimale Schlafdauer bei Erwachsenen ist recht individuell und liegt zwischen 6 und 8 Stunden.

Bewegung:
Studien belegen, dass Menschen mit regelmäßiger Bewegung seltener an Infektionskrankheiten leiden. Denn nicht nur unsere Muskeln profitieren, sondern auch das Immunsystem wird angekurbelt. Regelmäßige, moderate Ausdauersportarten wie Rad fahren, joggen oder schwimmen sind besonders gut geeignet – schon 20 Minuten täglich sind ausreichend.

Entspannung:
Sorgen Sie im Alltag für regelmäßige Enrspannungsphasen – nicht nur im Beruf, sondern auch im Privatleben. Andauernder Stress beeinflusst nicht nur die seelische Gesundheit, sondern beeinträchtigt auch das Immunsystem. Denn wenn Stresshormone wie Kortisol ausgeschütte werden, reduziert der Körper die Produktion der Abwehrzellen.

Anwendung & Zusammensetzung
pro Tagesportion (= 1 Beutel)
Inhaltsstoff Menge
Zink 10 mg
Selen 50 µg
Vitamin C 100 mg
L-Histidin 50 mg
Verzehrempfehlung:

Täglich den Inhalt eines Beutels verzehren. Die Micro-Pellets direkt auf die Zunge geben, langsam zergehen lassen und schlucken.
Bitte den Beutel in Pfeilrichtung aufreißen.

Hinweis:

Bei Raumtemperatur lagern. Für Kinder und Jugendliche nicht geeignet.

Zusammensetzung:

Füllstoff Sorbit, L-Ascorbinsäure, L-Histidin, Füllstoff Mannit, Säureregulator Calciumcarbonat, Aroma, Säuerungsmittel Citronensäure, Zinkoxid, mittelkettige Triglyceride, Verdickungsmittel Natrium-Carboxymethylcellulose, Trennmittel Magnesiumsalze der Speisefettsäuren, Süßungsmittel Aspartam, Säureregulator Natriumcitrat, Natriumselenat

Doppelherz Gesundheitsnews

Jetzt mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos anmelden!