Menu
Kontakt Wunschzettel Suchen
Produktvergleich Antarktis Krill Care & Doppelherz Antarktis Krill

Produktvergleich Antarktis Krill Care & Doppelherz Antarktis Krill

Die Wörter „ausgewogene Ernährung“ werden häufig für Gesundheit und Wohlbefinden herangezogen. In Bezug auf die Nahrungsaufnahme bedeutet „ausgewogen“, dass man auf das Fett besonders achten muss, denn Fett ist nicht gleich Fett. Wichtige Omega-3-Fettsäuren wie EPA (Eicosapentaensäure) und DHA (Docosahexaensäure) sind häufig seltene Vertreter auf unserem täglichen Speiseplan. Dabei brauchen wir die mehrfach ungesättigten Fettsäuren in unterschiedlichen Gesundheitsbereichen im menschlichen Körper. Da viele Menschen unzureichend mit Omega-3-Fettsäuren versorgt sind, kann eine gezielte Nahrungsergänzung sinnvoll sein.

Hier finden Sie einen Vergleich der Zusammensetzung von Doppelherz system Antarktis Krill mit Antarktis Krill Care:

Inhaltsstoffe Doppelherz system Antarktis Krill (pro 2 Kapseln) Antarktis Krill Care (pro 3 Kapseln)
Krillöl* 1000 mg 900 mg
Omega-3* 220 mg 72 mg
DHA* 55 mg 27 mg
EPA* 120 mg 40 mg
Calcium* 240 mg -
Vitamin D* 10 µg 5 µg
Vitamin B1* 2,2 mg -
Vitamin C* - 96 mg
Mangan* - 2 mg
Tagesportion 2 Kapseln 2-3 Kapseln
Unverbindliche Preisempfehlung 32,95 € (60 Kapseln) 69,50 € (60 Kapseln)
AVP** pro Tagesportion 1,09 € 2,31 €

* Menge pro Tagesdosis
** Unverbindliche Apothekenverkaufspreis-Empfehlung

Krillöl

Krillöl enthält besonders reine, hochwertige Omega-3-Fettsäuren, denn der Krill ernährt sich ausschließlich von Mikroorganismen und Plankton aus dem unberührten Antarktischen Meer. Die ungesättigten Fettsäuren sind an sogenannte Phospholipide [Verlinkung zu Phospholipiden] gebunden, die als eine Art „Verwertungshelfer“ agieren und Omega-3-Fettsäuren so für den menschlichen Körper leicht verwertbar machen. Der Krill wird nachhaltig gefischt und schonend verarbeitet, sodass seine wertvollen und sensiblen Inhaltsstoffe erhalten bleiben. 

Omega-3-Fettsäuren

Mehrfach ungesättigte Omega-3-Fettsäuren spielen in unterschiedlichen Gesundheitsbereichen für unseren Körper eine Rolle und können aus verschiedenen Omega-3-Quellen stammen. Wir müssen sie durch die Nahrung aus fettreichen Kaltwasserfischen wie Hering, Lachs oder Makrele aufnehmen. Wer auf Fisch verzichtet, kann die wertvollen Fettsäuren auch aus nicht-tierischen Ölen wie Lein- oder Algenöl zu sich nehmen.

Calcium

Als lebensnotwendiger Mineralstoff ist Calcium ein wesentlicher Bestandteil des Skeletts und somit unverzichtbar für den Knochenbau und die Knochendichte genauso wie für unsere Zähne. Im erwachsenen, menschlichen Körper liegt ein Calciumgehalt von etwa 1.000 bis 1.300 Gramm vor. Das entspricht 1,7 % des Körpergewichts. Davon befinden sich etwa 99 % des gesamten Calciums in den Knochen und in den Zähnen. Um das 30. Lebensjahr herum ist die Knochendichte beim Menschen am höchsten. Danach nimmt der gesunde Mensch jährlich etwa 1 % der Knochenmineralstoffmasse ab.

Vitamin B1

Wie viele andere Vitamine und Mineralien, muss Vitamin B1 dem Körper über die Nahrung zugeführt werden. Der Körper kann das Vitamin nicht selbst herstellen und auch nicht über einen langen Zeitraum speichern. Das Vitamin B1 leistet einen Beitrag zum normalen Energiestoffwechsel im Körper und einer normalen Herzfunktion.

Vitamin D

Besonders wichtig für die Vitamin D-Produktion ist die Sonneneinstrahlung, die in Deutschland besonders zwischen den Monaten Oktober und April zu wenig ausgeprägt ist. Außerdem steht die Sonne nicht hoch genug am Himmel, um unsere Haut mit den notwendigen UV-B-Strahlen versorgen zu können. Vitamin D wird im menschlichen Körper für gesunde Knochen, die Funktion des Immunsystems und für die Muskeln benötigt.