Menu
Kontakt Wunschzettel Suchen
Wofür sind Omega-3-Fettsäuren gut?

Wofür sind Omega-3-Fettsäuren gut?

Wie wir uns ernähren, hat einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit. Zu einer ausgewogenen Ernährung gehören auch Omega-3-Fettsäuren, die in vielen Bereichen des menschlichen Körpers eine wichtige Rolle spielen. Die mehrfach ungesättigten Fettsäuren sind insbesondere in fettreichen Kaltwasserfischen enthalten, wie z.B. Lachs oder Makrele. Aber auch bei einer nicht-tierischen Ernährung gibt es jetzt eine Möglichkeit sich mit den wichtigen Fettsäuren zu versorgen. Die Mikroalge Schizochytrium sp. hat einen hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren und ist daher besonders für vegetarische und vegane Ernährung geeignet. Sofern man nicht zwei- bis dreimal die Woche eine Fischmahlzeit oder Algen zu sich nimmt, kann man auf hochwertige Nahrungsergänzung zurückgreifen. Somit gibt es für jeden die geeignete Omega-3-Fettsäure-Quelle.

In welchen Bereichen die mehrfach ungesättigten Fettsäuren in unserem Körper unverzichtbar sind, stellen wir Ihnen hier vor:

Für die Herzgesundheit

Neben ausreichend Bewegung, genügend Schlaf und wohltuender Entspannung ist die richtige Ernährung wichtig für Ihre Herzgesundheit. Auch die Omega-3-Fettsäuren DHA (Docosahexaensäure) und EPA (Eicosapentaensäure) leisten ihren Anteil für ein gesundes Herz und unterstützen die normale Herzfunktion. Erfahren Sie etwas über das leistungsfähige Organ und wie Sie sich herzgesund ernähren können.

Für die normale Gehirnfunktion

Die Omega-3-Fettsäure DHA ist in allen Lebensphasen vom Säugling bis in das hohe Alter von großer Bedeutung für den Gehirnstoffwechsel. Eine tägliche Aufnahme von 250 mg DHA trägt zum Erhalt einer normalen Gehirnfunktion bei. Wie gut wir uns z.B. konzentrieren können, hängt neben dem Training der grauen Zellen zudem auch von der Qualität unserer Nährstoffe ab.

In der Schwangerschaft und Stillzeit

Eine ausgewogene und vielseitige Ernährung ist während der Schwangerschaft und der Stillzeit unerlässlich. Die Aufnahme von DHA durch die Mutter trägt zur normalen Entwicklung der Augen und des Gehirns beim Fötus und bei gestillten Säuglingen bei. Da sich eine gute Omega-3-Versorgung der Mutter direkt auf die DHA-Versorgung des Kindes auswirkt, wird Schwangeren pro Tag zu 200 mg DHA zusätzlich zu der für Erwachsenen empfohlenen Tagesmenge an Omega-3-Fettsäuren geraten. Gerade während des letzten Schwangerschaftsdrittels und in den ersten Lebensmonaten des Säuglings speichern das Gehirn, das Nervengewebe und die Augen besonders viel DHA.

Zum Erhalt und Schutz der normalen Sehkraft

Bei jedem Blick leisten unsere Augen einzigartiges. Mit einer entsprechenden Ernährung und Omega-3-Fettsäuren können wir auch unseren Sehsinn unterstützen. In unserem Auge spielt die Omega-3-Fettsäure DHA eine Rolle, denn sie ist Bestandteil der Sehzellen und der Netzhaut. Mit einer ausreichenden Aufnahme von 250 mg DHA täglich trägt sie positiv zum Erhalt der normalen Sehfunktion bei.


Informieren Sie sich hier über die unterschiedlichen Gesundheitsbereiche, in denen Omega-3-Fettsäuren eine große Rolle spielen.