Menu
Kontakt Wunschzettel Suchen
Aufgaben von Magnesium

Aufgaben von Magnesium

Magnesium spielt in vielen Prozessen, die in unserem Körper ablaufen, eine ungeheuer wichtige Rolle. Dabei befindet sich in unserem Körper nur eine recht kleine Menge Magnesium: Knapp zwei Esslöffel voll, etwa 20 – 30 g Magnesium, sind insgesamt im Organismus vorhanden.

Älterer Mann beim Sport

Magnesium – gute Aussichten für Muskeln und Nerven

Fragen Sie doch einmal im Bekanntenkreis, wofür Magnesium ihrer Meinung nach im Körper benötigt wird. Die häufigste Antwort wird wohl sein: „Magnesium ist gut für die Muskeln“.
Tatsächlich hat der Mineralstoff einen großen Einfluss auf den Muskeltonus, das heißt den Anspannungszustand eines Muskels. Eine ausreichende Magnesiumversorgung ist wichtig, um für ein Gleichgewicht zwischen Anspannung und Entspannung der Muskeln zu sorgen. 


Aufgaben des Magnesiums:

  • Eine ausreichende Versorgung mit Magnesium ist für das reibungslose Funktionieren aller Muskeln unerlässlich. Auch der Herzmuskel, der Tag für Tag belastet wird, benötigt Magnesium. 
  • Alle Bereiche, die mit der Energiebereitstellung und -aufbereitung zusammenhängen, werden erst durch Magnesium möglich, indem es an Enzymen als Bestandteil oder als Coenzym beteiligt ist. Ohne Magnesium könnte unser Körper beispielsweise Kohlenhydrate oder Fette nicht zur Energiegewinnung nutzen.
  • Außerdem sorgt Magnesium für die Stabilität der Zellmembran und steuert auch deren Durchlässigkeit. Damit aber nicht genug der Steuerfunktion.
  • Auch das Ruhepotential von erregbaren Muskel- und Nervenzellen und die Nervenzellen des autonomen Nervensystems werden über den Mineralstoff stabilisiert.
  • Ergänzend ist Magnesium für die Knochenfestigkeit notwendig
  • und selbst für die Hormonausschüttung wird es benötigt.

Bei dieser Häufung an Funktionen kann mit Fug und Recht gesagt werden: Magnesium ist lebenswichtig!

Doppelherz Gesundheitsnews

Jetzt mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos anmelden!