Menu
Kontakt Wunschzettel Suchen
Ernährung

Ernährung

Im Vordergrund unserer Ernährung sollte natürlich immer stehen, dass wir ausreichend mit allen lebenswichtigen Nährstoffen versorgt werden – und dass uns das Essen schmeckt!

Denn unsere Gesundheit und auch die Leistungsfähigkeit stehen im direkten Zusammenhang mit unserer Ernährung. Wir sollten uns also sehr bewusst machen, was wir essen möchten.

Frau beim Kochen

Wer sein Essen selbst frisch kocht und dafür zielgerichtet gesund einkauft, kommt nicht in die Versuchung oft zu Fertiggerichten oder ungesunden, schnellen Alternativen zu greifen. Sicherlich kostet dies in der Anfangszeit etwas Mühe, Sie werden aber sehen, dass Sie immer mehr Routine finden werden. Planen Sie im Voraus was Sie essen möchten, kaufen in größeren Mengen ein oder frieren selbst gekochte Gerichte ein. Sie werden bald merken, dass gut geplantes und selbst zubereitetes Essen sehr viel besser schmeckt und dass Ihnen im Laufe der Zeit alles leichter von der Hand geht.

Auch Fast Food muss nicht immer ungesund sein, besonders, wenn Sie es selbst zubereiten. Wir haben Ihnen ein paar Tipps für gesundes Fast Food zusammengestellt, egal ob Sie unterwegs sind oder dieses zu Hause selbst zubereiten möchten. Lassen Sie sich überraschen!    

Tatsächlich sollten Sie aber wenn Sie abnehmen möchten, auf Zucker so gut es geht verzichten. Gerade Zucker wird vielen Lebensmitteln wie Fertiggerichten, Milchprodukten oder Saucen beigemischt. Durchschnittlich verbrauchen Europäer 40 Kilogramm Zucker pro Jahr!
Haushaltszucker zählt zu den isolierte Kohlenhydraten, das heißt er wird zum Beispiel aus der Zuckerrübe gewonnen - ohne die weiteren wertvollen Inhaltsstoffe. Ohne die entfernten Nährstoffe kann der Körper den Zucker schlechter verarbeiten. Zu viel Haushaltszucker führt zu Heißhungerattacken, zu Schwankungen im Blutzucker oder regen den Appetit an – all das erleichtert natürlich nicht gerade das Abnehmen und macht auf Dauer krank. 

Ein wichtiges Thema sind auch die Fette die wir über die Nahrung zu uns nehmen, denn hier gibt es große Unterschiede! Fett ist lebenswichtig, allerdings sind die Art und Menge der jeweiligen Fettsäuren entscheidend für den Gesundheitswert. Leider enthalten verarbeitete Lebensmittel wie Pommes, Chips, Süßigkeiten oder Backwaren oftmals schlechte Transfette und gesättigte Fette, darüber hinaus liefern sie kaum Nährstoffe, die unser Körper benötigt.
Die einfach- und mehrfach ungesättigten Fettsäuren zählen dagegen zu den gesunden Fetten.
In Olivenöl und Distelöl sind zum Beispiel die richtigen Fette enthalten, welche Lebensmittel ebenso zu empfehlen sind, können Sie hier erfahren.  

Auf den folgenden Seiten haben wir umfangreiche Kalorientabellen zusammengestellt, die sehr übersichtlich nach Lebensmittelgruppen sortiert sind. Aber auch der Eiweißgehalt und Fettgehalt sind hier mit angegeben. Wer also wissen möchte, wie viele Kalorien oder Fette in Backwaren, Süßigkeiten, Obst und Gemüse und Co steckt, kann sich hier informieren.

Doppelherz Gesundheitsnews

Jetzt mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos anmelden!