Menu
Kontakt Wunschzettel Suchen
Sport für die Gelenke

Sport für die Gelenke

Wer glaubt, seinen Körper durch absolute körperliche Schonung zu schützen und gesund erhalten zu können, der irrt gewaltig. Denn ohne die richtig dosierte Bewegung rosten wir buchstäblich ein. Körperliche Bewegung ist die Voraussetzung für einen intakten Knochenstoffwechsel, indem Knochen und Knorpel gefördert werden.

Jogger

Durch Bewegung unserer Gelenke wird die Gelenkflüssigkeit mit ihren wichtigen Nährstoffen durchmischt und unter Druck bis tief ins Gelenkinnere bis zum Gelenkknorpel transportiert. Ohne Bewegung und damit ohne Druck kann die Gelenkflüssigkeit mit ihren wichtigen Nährstoffen nicht zum Gelenkknorpel weitergeleitet werden.

Mit zunehmendem Alter nimmt allerdings das natürliche Maß an Bewegungsaktivität ab. Doch ganz wichtig ist, dass in jedem Alter mit einer dosierten körperlichen Bewegung begonnen werden kann. „Das richtige Maß macht’s“ ist das Stichwort!

In diesem Lebensabschnitt ist ein regelmäßiges Training von besonderer Bedeutung und stellt ein starkes Gegengewicht dar. Die richtige Bewegung ist der Schrittmacher für einen gesunden Knorpel.

Welcher Sport ist für die Gelenke ideal?

Es sollten Sportarten bevorzugt werden, die die Gelenke schonend und ohne große Belastung mobilisieren. Gelenkschonend sind alle Bewegungsarten, die gleichmäßig und ohne großen Kraftaufwand erfolgen können. Kurz gesagt: viel Bewegung – wenig Belastung. Vermieden werden sollten harte Böden, abrupte Änderungen der Bewegungsabläufe sowie Sportarten mit heftigen Start- und Bremsaktionen.

Besonders Schwimmen und Aqua-Jogging sind geeignete Sportarten. Im Wasser werden die Gelenke entlastet, da der Körper dort „schwebt“. Bei der Aqua-Fitness werden viele unterschiedliche muskelkräftigende Übungen im Wasser durchgeführt, die die Gelenke und den Kreislauf nicht belasten. Beim Schwimmstil sollten Rücken- und Kraulschwimmen bevorzugt werden, da sich das Brustschwimmen über das Hohlkreuz ungünstig auf Nacken und Rumpfmuskulatur auswirken kann.

Dass Walking ist eine sanfte, aber tatsächlich äußerst effektive gesundheitswirksame Sportart, die den ganzen Körper trainiert. Diese Form der Bewegung kann von allen betrieben werden; als Einstiegssportart für Untrainierte und Übergewichtige oder als neue Sportart für ältere Personen. Auch immer mehr leistungsorientierte Sportler lassen sich unter den Walkern finden. Außer ein Paar guten Walking- oder auch Jogging-Schuhen benötigen Sie kaum etwas, um zu starten.

Auch das Nordic Walking (Schnelles Gehen mit Wanderstöcken) hat sich bei vielen Menschen zu Recht etabliert. Der schonende Walk führt auf angenehme Weise zu mehr Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer.

Besonders Personen, die beim Laufen Gelenkprobleme haben, ist das Nordic Walking zu empfehlen. Durch den richtigen Stockeinsatz kann das Körpergewicht sozusagen von zwei auf vier Beine verteilt werden - dieses Verteilen entlastet die Gelenke extrem.

Das Nordic Walking ist die Sportart, bei der man die meisten Muskeln beansprucht. Der Mensch hat rund 600 Muskeln und bis zu unglaublichen 90 % werden beim beliebtem Sport mit den Stöcken eingesetzt. Außerdem werden bis zu 400 Kilokalorien pro Stunde verbrannt. Tatsächlich liegt der Kalorienverbrauch beim Nordic Walking bis zu 50 % höher als beim „klassischen" Gehen mit gleicher Geschwindigkeit. Damit kann auf optimale Weise eventuell vorhandenes Übergewicht abgebaut werden.

Zu den gelenkschonenden Sportarten gehören ebenfalls Radfahren oder sanfte Gymnastik. Auch etwas exotischere Sportarten wie Tai Chi (Chinesisches Schattenboxen) oder Yoga erhöhen die Beweglichkeit der Gelenke und stärken die Muskeln.

Doppelherz Gesundheitsnews

Jetzt mit Ihrer E-Mail-Adresse kostenlos anmelden!

Pflichttext: Doppelherz® Glucosaminhydrochlorid 750 mg. Wirkstoff: Glucosaminhydrochlorid. Anwendungsgebiet: Linderung von Symptomen leichter bis mittelschwerer Arthrose des Kniegelenks. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.